29.05.2006

Jedes Unternehmen verfügt über enorme Ressourcen an gesammeltem Know-how. Verbunden mit den Fähigkeiten der Mitarbeiter sind diese Ressourcen der wichtigste Aktivposten ‑ nämlich die Basis für Erfolg und Wachstum. Die Herausforderung besteht darin, diese Ressourcen jederzeit für die tägliche Arbeit nutzbar zu machen. Vor allem deswegen, weil diese oftmals bereits verfügbar, für Mitarbeiter aber nicht einfach zugänglich sind. In wissensintensiven Unternehmen verbringen Mitarbeiter zu viel Zeit mit Informationsrecherche. 51 % der Mitarbeiter verwenden darauf mehr als zwei Stunden pro Tag, das sind zehn Stunden in der Woche. Dabei ist erfahrungsgemäß nur etwa jede fünfte Suche erfolgreich. Zudem werden schätzungsweise 80% aller Entscheidungen auf der Basis unstrukturierter Informationen getroffen.

Die hier dargestellte Lösung beschreibt ein semantisches Suchsystem, welches das Auffinden von Dokumenten und Datenbank-Informationen unterstützt und so Lösungen zur semantischen Integration von verteilten Datenquellen bietet. Anhand eines Praxisbeispiels werden die eingesetzten Technologien illustriert. Es zeigt den Einsatz eines ontologiebasierten Systems zur Suche und Integration von Dokumenten und Daten in einem großen deutschen Telekommunikationsunternehmen. Dabei werden verschiedene Quellen ‑ z.B. ein DMS System und ein Intranet - integriert und in diesen mit Hilfe von Ontologien übergreifend nach Inhalten gesucht. Durch vertiefte Erläuterungen der eingesetzten Methoden und Darstellungen der verwendeten Werkzeuge wird die zentrale Aussage des Beitrages erweitert.


Downloads

Seite: 1 von 4
  • Seite 1
  • Seite 2
  • Seite 3
  • Möchten Sie weiterlesen?

    Weitere Seiten warten auf Sie. Laden Sie jetzt das vollständige Dokument (8 Seiten) als PDF-Datei herunter, völlig kostenfrei!