Veröffentlicht am 10.04.2019

Welcher Raum wird wann genutzt? Ist nach Feierabend noch jemand im Gebäude? Solche Fragen beantwortet die IoT-Komplettlösung Building Monitoring & Analytics. Raumsensoren erfassen Personenbewegungen, den Status von Fenstern und Türen, Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Helligkeit oder den CO2-Gehalt. Diese Daten werden verschlüsselt übertragen und in einer IoT-Plattform gemäß deutschem Datenschutz gespeichert. Die Daten werden in einem Dashboard analysiert und visualisiert. Damit senkt das Gebäudemanagement die Kosten und verbessert den Service. Haustechniker werden beim Überschreiten bestimmter Schwellwerte benachrichtigt und können eingreifen.

Video