• Anzahl: 97 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • .jpg Logo in RGB Blue
    Neueste Version von Epicor ERP unterstützt Talent-Bindung, Automatisierung und Kundenorientierung
    Effizienzgewinn verbessert die Benutzerfreundlichkeit, erhöht die Flexibilität und unterstützt den verstärkten Einsatz von Cloud  Epicor Software Corporation, ein weltweiter Anbieter branchenspezifischer Unternehmenssoftware  präsentierte heute die Version 10.2.500 seiner Lösung für Enterprise Resource Planning (ERP). Die jüngste ERP-Version von Epicor erfüllt die Wachstumsziele seiner Kunden mit neuen Funktionen, die Cloud-Anwendungen unterstützen, die Benutzerfreundlichkeit verbessern und die globale Einsatzfähigkeit gewährleisten. Dies hilft Unternehmen, akute Marktherausforderungen wie etwa Veränderungen in den Mitarbeiterstrukturen zu bewältigen. „Die Notwendigkeit, Talente zu gewinnen und zu halten, ist wichtiger denn je – da derzeit mehr Menschen die Fertigungsindustrie ...


  • milch_zucke_logo
    milch & zucker 11.10.2019
    Roundtable zum Thema HR-Software – IT und HR müssen an einem Strang ziehen!
    Neun Experten saßen am HR-Roundtable der Personalwirtschaft und diskutierten über die jüngsten Trends und Entwicklungen in puncto Bewerbermanagementsysteme – darunter unser CEO und Experte für künstliche Intelligenz im Recruiting, Ingolf Teetz. Hier eine Zusammenfassung: Wie ist der Stand der Dinge bei der HR-Software? Im Zeitalter der Digitalisierung sind die Vorteile der HR-Tools und -Systeme unbestritten. […] Der Beitrag Roundtable zum Thema HR-Software – IT und HR müssen an einem Strang ziehen! erschien zuerst auf milch&zucker · Talent Acquisition & Talent Management Company AG.


  • AD-Labelling: Nachhilfe für künstliche Intelligenz
    Autonomes Fahren wird nur zum Erfolg, wenn das Auto zuverlässig Fahrräder, Tretroller und Fußgänger erkennt. T-Systems baut im Auftrag von BMW eine Datenbank dafür auf. Schon bald lernt das System auch ganz allein.


  • KI in der Fertigungsindustrie – organische Entwicklung für maximalen Erfolg
    Geht es um Künstliche Intelligenz (KI) in der industriellen Fertigung, stehen drei Fragestellungen im Mittelpunkt: Was genau ist unter dem Begriff KI zu verstehen, wo liegen konkret die Vorteile und wie können KI-Technologien wirtschaftlich in Unternehmen eingeführt und weiterentwickelt werden. Für viele Unternehmen schafft der Einsatz von modernen Enterprise Resource Planning Systemen (ERP) die nötigen Voraussetzungen für KI und die Vorstufen intelligenter Systeme. Diese organische Entwicklung von KI-Technologien geht Hand in Hand mit den zugehörigen Rahmenbedingungen für Compliance und IT-Sicherheit. Allerdings ist derzeit der Einsatz von KI in der deutschen Fertigungsindustrie noch nicht wirklich angekommen, obwohl ERP-Systeme die Grundlage bilden würden, davon zu profitieren. Laut ...


  • Einladung zur Teilnahme an der Studie „Künstliche Intelligenz (KI) im Personalbereich“. Der Einsatz #KI befindet sich im #HR noch in der Anfangsphase. Mit dieser Studie wird die Chancen und möglichen Einsatzbereiche untersucht.
    Der Einsatz künstlicher Intelligenz befindet sich in vielen Bereichen noch in der Anfangsphase. Das gilt auch für den Personalbereich. Mit dieser Studie möchten wir die Chancen und möglichen Einsatzbereiche für eine moderne Personalarbeit untersuchen. Wir freuen uns, dass Sie an der Studie teilnehmen.


  • #KünstlicheIntelligenz im Kontext zu #ERP ist nicht eine bestimmte #Technologie. Vielmehr ist es eine Vielzahl an Technologien, auf die ein ERP-System für intelligente Funktionen zugreift. #Digitalisierung
    Als Rückgrat von Unternehmen sind Systeme für Enterprise Resource Planning (ERP) der Nährboden von Technologien für Künstliche Intelligenz (KI) in der Fertigungsindustrie. Wir sprachen mit Dirk Löhmann, Regional Vice President Continental Europe bei Epicor, wie KI die ERP-Landschaft und die Fertigungsindustrie verändert. Künstliche Intelligenz ist derzeit das zentrale Thema bei ERP-Systemen. Wie sehen Sie diese Entwicklung? Dirk Löhmann: Es geht bei diesen Diskussionen um mehr als nur den Einsatz von Technologien für Künstliche Intelligenz (KI) – wobei hier KI sehr weit definiert wird. Die wesentliche Voraussetzung für die integrierte Nutzung von intelligenten Technologien bis hin zu KI in Unternehmensprozessen ist das Cloud-basierte Plattform-Konzept für ERP-Systeme. Das heißt, ...


  • skura_0380-quadratisch.jpg
    Joachim Skura Oracle 12.08.2019
    Die Mär vom Fachkräftemangel in der IT: Wie KI unsere Arbeit verändert – und nicht abschafft.
    Oft stellen sich Unternehmen die Frage, ob der Einsatz innovativer Technologien wie künstliche Intelligenz (KI) nicht eine gute Möglichkeit sein könnte, dem akuten Fachkräftemangel in der IT zu begegnen, indem man das Problem sozusagen „wegautomatisiert“.


Ihre Seiten