• Anzahl: 3 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • Warum Kundenbewertungen und Customer-Reviews zunehmend wertvoll sind
    Content Marketing kann je nach Unternehmen und Anlass unterschiedlichen Zielen dienen, wie ich in einem früheren Beitrag schon zeigte: Aufmerksamkeit wecken, Reputation aufbauen, Themenfelder besetzen, die Positionierung stärken, Neukunden gewinnen, Stammkunden pflegen, Mundpropaganda erzeugen. Eines der wichtigsten Ziele ist es im Allgemeinen, Conversions zu erzeugen und hierdurch Umsätze zu generieren. Dies geschieht auf zweierlei Wegen: Weiterlesen » Der Beitrag Warum Kundenbewertungen und Customer-Reviews zunehmend wertvoll sind erschien zuerst auf Touchpoint Blog Anne M. Schüller.


  • Mirko Lange
    Mirko Lange
    19.05.2017
    Strategisches Content Marketing: Schluss mit dem Egodenken!
    2015 war das Jahr, in dem Content Marketing in den Unternehmen angekommen ist. 2016 wird das Jahr der Professionalisierung des Content Marketings. Hoffentlich. Dafür braucht es abteilungsübergreifende Zusammenarbeit, eine neue, starke Rolle der „Content Strategen“, übergreifende Content Strategien sowie professionelle Kollaborations- und Planungstools. Ein Kommentar. „Content Marketing“ ist schon ein Phänomen. In 25 Jahren Marketing habe ich noch nie ein Thema erlebt, das von so vielen unterschiedlichen „Gewerken“ bearbeitet und bedient wurde: SEO, Social Media, Corporate Communications und Online Marketing bis zu PR und Corporate Publishing. Angeblich brauchen es Konzerne ebenso wie Handwerker, jeder Dienstleister will ein Stück vom Kuchen, und jeder von ihnen beansprucht auch die ...


  • Mirko Lange
    Mirko Lange
    19.05.2017
    Das „FISH Modell“ und der „Content RADAR“ – zwei Strategie-Tools für’s Content Marketing
    Ich habe am Wochenende die Dokumentation zweier von mir entwickelter Strategie-Tools fertig gestellt, mit denen ich seit einiger Zeit in meinem Beratungsprojekten, in Schulungen und als Dozent arbeite. Und jedes Mal sind die Leute begeistert. „Tool“ meint hier allerdings nicht irgendein Stück Software, sondern jeweils eine Methode. Konkret handelt es sich um das „FISH-Modell“ und den „Content RADAR“. Das Ziel ist bei beiden Tools das gleiche: Nämlich Content strukturierter und methodischer zu erstellen. Das gibt einerseits eine klare Orientierung und damit eine enorme Sicherheit bei der Planung und andererseits eine gute Basis für eine spätere Performance-Analyse. Ich hoffe mal, dass ich die Idee hier so gut rüberbringe wie „live“ 🙂 Ein Problem, das ich bei Kunden (aber auch bei vielen ...


Ihre Seiten