• Anzahl: 1.604 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • Oracle
    Oracle
    09.02.2001
    Oracle
    Where is the ROI in CRM?
    An Hand eines einfachen Beispiels zeigt der Verfasser auf, wie durch mit Hilfe des analytischen CRM gewonnenen Informationen über die individuelle Profitabilität der Kunden Marketingmaßnahmen besser gesteuert werden können. Die Erhöhung des ROI wird in diesem Fall vor allem durch ein besseres Kundenmanagement sowie gezieltere Anstrengungen in der Neukundenakquisition und Altkundenbindung erreicht. (Autor des Abstracts: Competence Site/NetSkill)


  • stefan-sexl.jpg
    Stefan Sexl
    pmOne AG

    30.03.2001
    stefan-sexl.jpg
    E-Interview “Business Intelligence” mit Stefan Sexl
    In unserem E-Interview mit Herrn Stefan Sexl, Geschäftsführer der MIS AG, nimmt dieser Stellung zur Entwicklung von Business Intelligence in den nächsten Jahren. Desweiteren schildert Herr Sexl die Anwendungen im Bereich BI bei der MIS AG.


  • carstenbange_.gif
    Data Warehouse-wie innovativ ist SAP BW? – Teil 1
    Data-Warehouse-Lösungen entwickeln sich immer stärker zu einer Basis für E-Commerce oder Customer Relationship Management (CRM). In diesen Segmenten, die eine enge Kopplung mit den operativen Enterprise-Resource-Planning (ERP)-Anwendungen erfordern, will sich auch die SAP AG mit dem SAP Business Information Warehouse (SAP BW) etablieren. Dieser Beitrag skizziert einige Erkenntnisse aus der neuen BARC-Studie über den Newcomer.


  • carstenbange_.gif
    Data-Warehouse-Szenarien – Teil 2
    Die neueste Studie des Business Application Research Center (BARC) vergleicht und bewertet zwölf führende Data Warehouse-Produkte. Hierbei werden alt eingesessene Hersteller wie IBM, Oracle oder SAS aber auch die neuen Player am Markt wie Microsoft oder SAP betrachtet. Neben projektrelevanten Themen des Data Warehousing (Aufbau der Systemarchitektur, Einführungsleitfaden) wird ein umfangreicher Kriterienkatalog vorgestellt, anhand dessen die Stärken und Schwächen der verschiedenen Lösungen erarbeitet werden. Die Studie gibt einen Marktüberblick und sichert die Entscheidung für den Einsatz von Software-Werkzeugen ab.


  • Volkmar Mohs
    CRM-Summary
    Sie möchten erfolgreicher am Markt sein? Sie wollen den Kunden in den Mittelpunkt Ihres Unternehmens stellen? Die Kundenwünsche frühzeitiger erkennen, Bedarf wecken, Verkaufsprozesse vereinheitlichen und Kunden an sich binden? Dann planen Sie wohl den Einsatz eines Kundenbeziehungswerkzeuges, eines CRM-Systems. Dieses CRM-Summary beantwortet die Fragen: Was versteht man eigentlich unter CRM? Wie grenzt es sich zu bestehenden ERP oder CAS/SFA-Lösungen ab? Was gehört zu einem vollständigen CRM-System dazu? Wie erstelle ich eine individuelle Lösung, worauf muss ich achten und welcher Meilensteinplan hat sich bewährt? Wer kann kompetent helfen, und was kostet mich CRM?Es ist eine Anleitung für das gehobene Management, die Marketing- und Vertriebsleiter, Ihren Projektleiter "CRM-Einführung" ...


  • Volkmar Mohs
    CRM-Einführung
    Sie möchten erfolgreicher am Markt sein? Sie wollen den Kunden in den Mittelpunkt Ihres Unternehmens stellen? Die Kundenwünsche frühzeitiger erkennen, Bedarf wecken, Verkaufsprozesse vereinheitlichen und Kunden an sich binden? Dann planen Sie wohl den Einsatz eines Kundenbeziehungswerkzeuges, eines CRM-Systems. Wie erstelle ich eine individuelle Lösung, worauf muss ich achten und welcher Meilensteinplan hat sich bewährt? Wer kann kompetent helfen, und was kostet mich CRM?


  • a56ce9b3f1497830e78f4bc6d360bd2b.jpg
    (Virtuelle) Competence Center als Kundenkanal – ein Vortrag aus der Steinzeit des Internets (2001)
    Social CRM ist gar nicht so jung als Idee ;-)
    Virtuelle Competence Center stellen eine neue Option für die Akquisition und Bindung von Kunden dar - so der Autor im Jahr 2001 = Steinzeit des Internets.Wenn CRM und Communities verknüpft werden, bieten sich neue Chancen des Kundenmanagements. Heute ist das allen klar, aber damals war das Esoterik.  In seinem Vortrag für Management Circle stellt der Autor grundlegende Aspekte und Vorteile dieses Ansatzes vor und skizziert anhand von Best Practice Beispielen (Detecon, SAP, IDS Scheer,...) die konkrete Umsetzung.


Ihre Seiten