• Anzahl: 84 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • E-Interview zum Virtual Roundtable "IT-Sicherheit - Technologien und Trends" mit Gerold Hübner
    E-Interview zum Virtual Roundtable “IT-Sicherheit – Technologien und Trends” mit Gerold Hübner
    Inzwischen ist es wohl unstrittig: Das Thema IT-Sicherheit ist keine Eintagsfliege, sondern ein langfristiger Trend. Von 2002 bis 2005 rechnet die META Group für den deutschen IT-Sicherheits-Markt mit einem jährlichen Wachstum von durchschnittlich 9,5 %, was angesichts knapper IT-Budgets und sinkender IT-Gesamtausgaben deutlich über dem allgemeinen Trend liegt. IT-Sicherheit ist außerdem bereits zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor geworden: Das Marktvolumen allein in Deutschland schätzt die META Group für das Jahr 2003 auf knapp 3 Mrd. Euro. Die wirtschaftlichen Schäden, die ein einzelner Wurm verursacht, können weltweit ebenfalls in die Milliarden gehen. IT-Sicherheit ist auch ein aktuelles Medien-Thema, vor allem Viren, Würmer und Trojaner. Inzwischen sind ca. 90.000 bekannt, pro Jahr ...


  • Thumbnail of http://www.competence-site.de/C1256C69004D8835/0/7EEDE4D3C861B01CC1256EC000588EEF?Open
    Marktübersicht zu Content-Management-Lösungen
    Dass Content-Management (CM) gerade in Zeiten der Budgetrestriktionen und Effizienzbestrebungen einen wichtigen Beitrag leisten kann, muss an dieser Stelle nicht mehr erläutert werden. Vielmehr soll der Frage nachgegangen werden, was das "beste" System ist. Mit mehr als 200 Systemanbietern bietet z.B. die Übersicht des Contentmanager.de eine umfassende Sicht zum Angebot im CM-Systemmarkt. Bei der näheren Betrachtung der Angebote lässt sich der Eindruck gewinnen, dass dieser Markt nur "marktführende" Anbieter zu haben scheint. In Präsentationen der Anbieter ist zudem festzustellen, dass die Mehrzahl der Anbieter „alles können“. Was dabei "alles" ist, scheint unbedeutend zu sein. Mit der vorliegenden Übersicht zu Content-Management-Lösungen wird versucht, ein erfassbaren Überblick zu den ...


  • Hewlett-Packard GmbH
    Radio Frequency Identification (RFID) – Innovative Strategie zur Optimierung der Geschäftsprozesse
    RFID ist in aller Munde ‑ doch was verbirgt sich dahinter? RFID steht für Radio Frequency Identification und beschreibt eine Technologie, mit der automatisch Daten (Identifikation, Ort, Transaktion, Zeit) schnell und einfach erfasst werden ‑ ohne menschliche Eingriffe und damit auch annähernd fehlerfrei. Ihren Siegeszug begann diese Technologie still und leise Mitte des letzten Jahrhunderts. Durch den Einsatz von RFID gelang es der British Royal Air Force (RAF) vor 60 Jahren, die eigenen Flugzeuge von fremden zu unterscheiden. Die enormen technischen Fortschritte von RFID seit dieser Zeit machten die Technologie natürlich auch für Unternehmen interessant, gerade für die Optimierung ihrer Prozesse. In Supply Chain Management Prozessen verursacht der hohe Grad ...


  • Oracle
    Oracle
    28.02.2008
    Oracle
    Informationsmaterial: Oracle eGovernment Solutions – neues Finanzwesen
    Die Entwicklung der letzten Jahre im Bereich derkommunalen Verwaltung haben gezeigt, dass über die Kosten und Leistungsrechnung hinaus weitreichende Anforderungen an die Verwaltung gestellt werden. Die Aufstellung einer Bilanz und eine konsequente Erfassung und Ermittlung erfolgsrelevanter Finanzströme wird zu erheblichen Veränderungen in den Geschäftsprozessen der Verwaltung führen. Neues Finanzwesen oder doppische Haushaltsführung sind Begriffe, die mit einer Annäherung er Kameralistik an ein in der privaten wirtschaft seit lagem bewährtes Rechnungswesen verbunden sind. Oralce bietet Ihnen für diese Aufgabenstellung Unterstützung und ein Lösungspaket an. Mit den eGovernment Solutions bietet Oracle auf der Basis der bewährten Oracle Technologieplattform und der ...


  • ifm-logo.jpg
    ifm electronic GmbH
    15.10.2008
    ifm-logo.jpg
    AS-Interface und ifm-Produkte in der Fördertechnik
    Gepäck wird mit AS-Interface sicher verteilt Wer kennt das nicht? Banges Warten am Gepäckband nach der Landung und die Hoffnung, dass der eigene Koffer den Weg ans Ziel gefunden hat. Was die wenigsten wissen, ist, dass fehlgeleitete Koffer fast immer nach dem Einchecken nicht im richtigen Flugzeug gelandet sind. Denn hierbei kommt eine ausgefeilte Logistik ins Spiel, die das aufgegebene Gepäck von jedem der vielen Schalter zur richtigen Maschine bringt. Bereits am Check-in- Schalter werden die Gepäckstücke gewogen und danach über Förderbänder, meistens unterirdisch bzw. im nichtzugänglichen Bereich des Flughafens, gefördert. Unterwegs wird der Barcode-Tag, der an jedem Gepäckstück angebracht ist, gelesen und über Weichen und Rollenbänder zum richtigen Gepäckwagen transportiert. Danach ...


  • ifm-logo.jpg
    ifm electronic GmbH
    29.10.2008
    ifm-logo.jpg
    Mit Sicherheit sauber – Elektronische Sicherheitssensoren überwachen eine Reinigungsanlage
    Wassertemperaturen bis zu 90 °C bei einem Druck bis zu 400 bar: Für den Menschen sind diese Bedingungen nicht sehr angenehm. Aber so werden gebrauchte Wasserkästen, Bierfässer oder andere Gebinde gereinigt, ehe sie wieder befüllt werden. Hygienische Reinheit ist oberstes Gebot ‑ ebenso wie die Sicherheit der Anlage. Diese wird unter anderem durch induktive Sicherheitssensoren gewährleistet. Die Firma Boos Hochdruck-Reinigungsanlagenbau GmbH aus Flörsheim-Dalsheim in Rheinhessen hat sich auf den Bau solcher Anlagen spezialisiert. Um die Personensicherheit bzw. Anlagensicherheit zu gewährleisten, überwachen induktive Sicherheitssensoren sämtliche Türpositionen. Beim Öffnen einer Tür muss sichergestellt sein, dass die Anlage in den sicheren Zustand geht. Die Anlage darf erst dann wieder ...


  • ifm-logo.jpg
    ifm electronic GmbH
    Positions- und Fluidsensorik, Objekterkennung, Diagnose- und Identifikationssysteme
    Messen, steuern, regeln – wenn es um wegweisende Automatisierungstechnik geht, ist die ifm-Unternehmensgruppe der ideale Partner. Seit der Firmengründung im Jahr 1969 entwickelt, produziert und vertreibt ifm weltweit Sensoren, Steuerungen und Systeme für die industrielle Automatisierung. Heute zählt die in zweiter Generation familiengeführte ifm-Unternehmensgruppe mit mehr als 6.000 Beschäftigten in 70 Ländern zu den weltweiten Branchenführern. Als Mittelstandskonzern vereint ifm die Internationalität und Innovationskraft einer wachsenden Unternehmensgruppe mit der Flexibilität und Kundennähe eines Mittelständlers.


Ihre Seiten