• Anzahl: 988 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • stefan-sexl.jpg
    Stefan Sexl
    pmOne AG

    29.03.2001
    stefan-sexl.jpg
    Business Intelligence = intelligenteres Business?
    Business Intelligence ist nicht mehr nur für Großunternehmen und Konzerne bezahlbar, sondern wird zunehmend auch zu einem Thema für den Mittelstand. Der Verfasser gibt Tips für die Einführung von BI-Systemen in mittelständischen Unternehmen.(Autor des Abstracts: Competence Site/NetSkill)


  • stefan-sexl.jpg
    Stefan Sexl
    pmOne AG

    30.03.2001
    stefan-sexl.jpg
    E-Interview “Business Intelligence” mit Stefan Sexl
    In unserem E-Interview mit Herrn Stefan Sexl, Geschäftsführer der MIS AG, nimmt dieser Stellung zur Entwicklung von Business Intelligence in den nächsten Jahren. Desweiteren schildert Herr Sexl die Anwendungen im Bereich BI bei der MIS AG.


  • carstenbange_.gif
    Data-Warehouse-Szenarien – Teil 2
    Die neueste Studie des Business Application Research Center (BARC) vergleicht und bewertet zwölf führende Data Warehouse-Produkte. Hierbei werden alt eingesessene Hersteller wie IBM, Oracle oder SAS aber auch die neuen Player am Markt wie Microsoft oder SAP betrachtet. Neben projektrelevanten Themen des Data Warehousing (Aufbau der Systemarchitektur, Einführungsleitfaden) wird ein umfangreicher Kriterienkatalog vorgestellt, anhand dessen die Stärken und Schwächen der verschiedenen Lösungen erarbeitet werden. Die Studie gibt einen Marktüberblick und sichert die Entscheidung für den Einsatz von Software-Werkzeugen ab.


  • carstenbange_.gif
    Data Warehouse-wie innovativ ist SAP BW? – Teil 1
    Data-Warehouse-Lösungen entwickeln sich immer stärker zu einer Basis für E-Commerce oder Customer Relationship Management (CRM). In diesen Segmenten, die eine enge Kopplung mit den operativen Enterprise-Resource-Planning (ERP)-Anwendungen erfordern, will sich auch die SAP AG mit dem SAP Business Information Warehouse (SAP BW) etablieren. Dieser Beitrag skizziert einige Erkenntnisse aus der neuen BARC-Studie über den Newcomer.


  • Dirk Dobiéy
    Führung in der digitalen Ökonomie
    "Welchen Einfluss hat der technologische Fortschritt und insbesondere das Internet auf das Führungsverhalten? Wie wird sich, wenn überhaupt, das Tätigkeitsprofil von Führungskräften ändern? Was müssen vorbildliche Führungskräfte tun, um in der digitalen Ökonomie zu bestehen?" In diesem Beitrag werden die neuen Anforderungen an "Führung", die sich aus dem Wandel der Gesellschaft und dem technologischen Fortschritt ergeben, beschrieben. Führung in der digitalen Ökonomie bedeutet für die Autoren: - dass eine Trennung zwischen Management und Führung möglich ist. So könnten sich zwei Personen diese bisherige Rolle "teilen".- Die Fähigkeit, formale Macht abzutreten, ohne sich der strategischen Verantwortung zu befreien. Die Kraft der Mitarbeiter soll durch das Abgeben von Verantwortung und ...


  • 01-competence-site-logo-20160127-rz-300-als-pfad_voll-cyan.png
    Was ist eine Marke?
    Was ist eine Marke? Eine Marke ist ein Name, Begriff, Zeichen, Symbol, eine Gestaltungsform oder eine Kombination aus diesen Bestandteilen, um Produkte oder Dienstleistungen eines Anbieters oder einer Anbietergruppe zu kennzeichnen. Sie dient der Differenzierung gegenüber Konkurrenzangeboten. Zunächst signalisiert eine Marke also die Herkunft eines Produktes. Denn ausschließlich der Markeninhaber besitzt das Recht, ein Produkt unter dieser Marke herzustellen. Der Markenartikel wird als spezielles Vermarktungssystem aufgefaßt, der zumindest drei Merkmale hat: ? Produktkennzeichnung und Qualitätssicherung durch den Hersteller ? Image bei den Konsumenten? Ubiquität, d.h. Konsumenten können das Produkt überall erwerben Ziel der Markenbildung ist es, für gleichartige ‑ und ...


  • 01-competence-site-logo-20160127-rz-300-als-pfad_voll-cyan.png
    10. Haben Sie Probleme mit der Darstellung oder Navigation in Ihrem Browser?
    10.1 Es ist nicht möglich, auf der Competence Site zu navigieren. Das Design erscheint unvollständig und enthält kryptische Zeichen. Für eine fehlerfreie Darstellung der Competence Site muss Javascript in Ihrem Browser aktiviert sein. Nehmen Sie dazu bitte folgende Einstellungen in Ihrem Browser vor: Sie benutzen Microsoft Internet Explorer?-Klicken Sie in der oberen Menüzeile auf Extras - Internetoptionen-Wählen Sie den Ordner Sicherheit und die Zone Internet-Klicken Sie auf den Button Standardstufe bzw. stellen Sie den Schieberegler für die Sicherheitsstufe auf Mittel-Klicken Sie auf den Button Übernehmen Sie benutzen Netscape Navigator?-Klicken Sie in der oberen Menüzeile auf Bearbeiten - Einstellungen-Klicken Sie im linken Bereich auf die Kategorie Erweitert-Aktivieren ...


Ihre Seiten