• Anzahl: 4 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • hermannsimon.jpg
    Ansätze für die Integration von E-Business in eine umfassende Geschäftsstrategie
    Das Thema E-Business ist in der Presse und in der einschlägigen Fachliteratur ein stark kontrovers diskutiertes Thema. In sechs Lektionen stellt Prof. Dr. Hermann Simon die Relevanz des E-Business nach dem Absturz der New Economy dar. In sechs weiteren Abschnitten behandelt Prof. Simon auserdem ausgewählte Themen zum Internet ("Denkrahmen für E-Business-Chancen","Erfolgsfaktoren Paid Content","Bewertungstool","Organisationder Online- Aktivitäten","Kannibalisierung der Print-Medien","Internet-Controlling").


  • hermannsimon.jpg
    Management-Herausforderungen für das 21. Jahrhundert
    Der Autor veranschaulicht in Form von aussagekräftigen Thesen gesellschaftliche bzw. wirtschaftliche Entwicklungstendenzen und deren Auswirkungen auf das Management von Unternehmen im 21. Jahrhundert. In diesem Zusammenhang geht er insbesondere auf die Phänomene Wachstum, Einwanderung und Differenzierung der Gesellschaft ein. Des Weiteren beschreibt er Konsequenzen der demographischen Entwicklung sowie der ausgeprägten Bedeutung des Kapitalmarktes. Die Ausführungen umfassen zudem die Darstellung von Potenzialen und Modellen des E-Business. Aus dem Zusammenspiel dieser Erscheinungen resultiert die schwierigste Herausforderung der Gegenwart - das Management von Unternehmen, insbesondere des Vertriebs. Sie stellt enorm hohe Anforderungen an Führungskräfte, welche sich in einer Phase ...


  • hermannsimon.jpg
    Zukunftsperspektiven des E-Business
    Was bedeuten Statistiken für das E-Business? - fast alles! Prof. Herman Simon, von der Unternehmensberatung Simon Kucher und Partners stellt in seinem Vortrag beispielhaft die Statistiken verschiedener Marktforschunsginstitute vor und vergleicht deren Aussagewert.


  • hermannsimon.jpg
    Zukunftsbestimmende Trends und Kräfte im Marketing
    In einer Zeit, in der Wettbewerb und Märkte immer weniger homogener werden, gewinnt der Ansatz, kommende Tendenzen aufzuspüren, immer größere strategische Bedeutung. Die am häufigsten gestellten Fragen sind dabei: Wo muß die anspruchsvollste Wertschöpfung angesiedelt werden? Wo sollten Kompetenzzentren entstehen? Wie müssen Unternehmen auf das Aufkommen elektronischer Märkte reagieren, die bestehende Geschäftsprozesse radikal ändern können? Wie kann die bestehende Unternehmenskultur von einem nationalen zu einem internationalen Wertesystem umgewandelt werden? All diese Fragen stellen sich international agierende Unternehmen. Der Autor dieses Beitrages, Professor Hermann Simon, nennt dies "Mentale Globalisierung". Im folgenden stellt er sieben zukunftsbestimmende Tendenzen und Kräfte für ...


Ihre Seiten