• Anzahl: 560 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • Lernen Sie SAP #Digital: Weiterbildung wie und wann Sie möchten – mit #SAPLearningHub – Bei einer Anmeldung bis zum 31.1. sparen Sie15%. Lernen Sie auf Ihre Weise, in Ihrem Tempo.
    SAP Learning Hub ist eine eigenständige Lernplattform, die mit herkömmlichen Schulungsmethoden als Teil einer integrierten Lernstrategie kombiniert werden kann. Zusätzlich bieten wir eine Version von SAP Learning Hub in der privaten Cloud mit noch mehr Flexibilität und Anpassungsmöglichkeiten


  • Digitaler Wandel jetzt MACHEN – aber wie? Impulse
    Zur Digitalisierung wurde bereits eine Vielzahl hervorragender Bücher geschrieben. Diese Werke haben deutlich gemacht: Deutschlands Unternehmen müssen handeln, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Über das Why müssen wir uns also immer weniger streiten, hier herrscht fast Common Sense. Auch einzelne Lösungsbausteine und Teilbereiche wie CRM/CXM, MES, Industrie 4.0, … wurden und werden in anderen Büchern und auch Competence Books in aller Tiefe betrachtet. Eher das What for, aber vor allem das How ist beim konkreten "Machen" oft noch unklar. Dass eine reine Technikzentrierung ein Irrweg ist, wissen wir spätestens seit der deutlichen Veranschaulichung von Thorsten Dirks, ehemals BITKOM ("Wenn Sie einen Scheißprozess digitalisieren, dann haben Sie einen scheiß digitalen Prozess."). ...


  • #NextRecruiting – Warum Active Sourcing am Ende nicht reicht und vor allem die Extra-Meile davor/danach zählt … Interview mit Ralf Breitenfeldt von HCM4all
    Beim Recruiting scheint zurzeit das neue Thema AI und verwandte Themen wie Automatisierung durch Chatbots & Co den Diskurs zu dominieren. Active Sourcing wirkt da fast schon verstaubt. Sie scheinen hingegen jenseits des Main-streams einen Pfad vom Active Sourcing zum netzwerkbasierten Recruiting zu propagieren und fast schon old-school-mäßig vor allem die Extra-Meile davor bzw. danach zu propagieren.Können Sie uns erklären, warum die Neuerfindung des Recruiting aktuell an Relevanz gewinnt? Ist dies vor allem ein Medienphänomen oder schon Marktnachfrage? Was sind wichtige Treiber und Enabler, die das Recruiting wandeln? Warum ist Ihrer Meinung nach AI nicht genug bzw. warum interessieren Sie andere Recruiting-Themen?


  • dietmann_allgeier.jpg
    #NextGenerationSAP – wo steht die Praxis auf dem Weg in die Zukunft? (+Aufruf zur gemeinsamen Blogparade)
    Im Rahmen unserer Blogparaden zur Digitalen Transformation (s. Aufruf am Ende des Beitrags) wollen wir neben Visionen vor allem auch die reale Praxis beleuchten, um festzustellen, wie hoch der Handlungsbedarf Richtung Zukunft ist. SAP hat in den letzten Jahren eine Vielzahl technologischer Innovationen wie HANA, Fiori, Leonardo & Co (SAP S/4) realisiert. SAP-Partner wie Allgeier ES sind auf dieser Basis gefordert, Unternehmen auf den Weg in die Zukunft eines digitalen Zeitalters zu begleiten. Wie gelingt Unternehmen aber tatsächlich der Umstieg in Richtung Cloud, IoT, KI ...? Und inwieweit ist damit auch der Wandel ihres Business Modells verbunden? Es freut uns sehr, dass mit Jörg Dietmann, Vorstand der Allgeier Enterprise Services AG, ein erfahrener Kenner der Branche den Status-Quo und ...


  • New Work Impulse – Competence Book Nr. 18: Zwischen „Next Work“ und Gesellschaft 4.0 – Treiber, Paradigmen, Lösungen und Vorgehen
    Zu New Work oder - wie wir bescheidener formulieren – Next Work wurde bereits eine Vielzahl hervorragender Bücher geschrieben, auch und gerade von Autoren dieses Competence Books. Was gibt es also noch zu sagen? In diesem Impulse-Werk wurden verschie-dene Perspektiven führender New-Work-Experten und wichtiger Studien, Bücher und sonstiger Beiträge, insbesondere einer Blog-parade mit über 50 Experten, zusammengeführt, um so die Breite der Diskussion wiederzugeben und auf die wichtigsten Einstiegs-punkte hinzuweisen. Infografiken, Roundtables oder die Verdich-tung von Statements der Blogparade dienen diesem multi-pers-pektivischen Auftrag. Selbst dies ist eine Herausforderung, da Themen wie Gesellschaft 4.0 oder New Work und eine neue Mark-torientierung (Mitarbeiter versus Kunde) eigene ...


  • Ist Ihr ERP-System wirklich Industrie 4.0-tauglich … oder müssen noch Hausaufgaben erledigt werden?
    In der Produktion fein granuliert und flexibel, im Informationsfluss von der Maschine bis zum Kunden barrierefrei – der Weg zu Indus-trie 4.0 erfordert von Unternehmen einen kritischen Blick auf die bestehende IT-Landschaft. Denn: Nur mit der vertikalen Echtzeit- Interaktion von Produktion und Management und der horizontalen Integration in den einzelnen Unternehmensbereichen kann Industrie 4.0 entwickelt werden.


  • Digitaler Wandel jetzt MACHEN – aber wie? Impulse
    Zur Digitalisierung wurde bereits eine Vielzahl hervorragender Bücher geschrieben. Diese Werke haben deutlich gemacht: Deutschlands Unternehmen müssen handeln, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Über das Why müssen wir uns also immer weniger streiten, hier herrscht fast Common Sense. Auch einzelne Lösungsbausteine und Teilbereiche wie CRM/CXM, MES, Industrie 4.0, … wurden und werden in anderen Büchern und auch Competence Books in aller Tiefe betrachtet. Eher das What for, aber vor allem das How ist beim konkreten "Machen" oft noch unklar. Dass eine reine Technikzentrierung ein Irrweg ist, wissen wir spätestens seit der deutlichen Veranschaulichung von Thorsten Dirks, ehemals BITKOM ("Wenn Sie einen Scheißprozess digitalisieren, dann haben Sie einen scheiß digitalen Prozess."). ...


Ihre Seiten