• Anzahl: 551 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • a56ce9b3f1497830e78f4bc6d360bd2b.jpg
    (Virtuelle) Competence Center als Kundenkanal – ein Vortrag aus der Steinzeit des Internets (2001)
    Social CRM ist gar nicht so jung als Idee ;-)
    Virtuelle Competence Center stellen eine neue Option für die Akquisition und Bindung von Kunden dar - so der Autor im Jahr 2001 = Steinzeit des Internets.Wenn CRM und Communities verknüpft werden, bieten sich neue Chancen des Kundenmanagements. Heute ist das allen klar, aber damals war das Esoterik.  In seinem Vortrag für Management Circle stellt der Autor grundlegende Aspekte und Vorteile dieses Ansatzes vor und skizziert anhand von Best Practice Beispielen (Detecon, SAP, IDS Scheer,...) die konkrete Umsetzung.


  • Logo_Vantaio_RGB_300dpi_cyan
    VANTAiO GmbH & Co. KG Geschäftsführer
    Stefan Bohlmann
    Dipl. Inf. Stefan Bohlmann
    Stefan Bohlmann ist Geschäftsführer der VANTAiO GmbH & Co. KG. Er verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der IT-Branche, ist Diplom-Informatiker und hat an der Universität Erlangen-Nürnberg studiert. Stefan Bohlmann führte einige der ersten SAP-Portal-und Security-Projekte durch und betreute internationale Großkunden in Deutschland und im Ausland. Sein aktueller Themenschwerpunkt ist zum einen die mobile Nutzung von Geschäftsprozessen und zum anderen das Erarbeiten von vorkonfigurierten Portal Lösungen für SAP Kunden.


  • image_from_skype_1.jpg
    Dr. Burkhard Scherf
    Dr. Burkhard Scherf, Diplom-Informatiker, Jahrgang1960, ist seit 20 Jahren in unterschiedlichen Aufgaben ‑ als Berater, Projektleiter und Manager ‑ tätig in den Themenfeldern Arbeitszeitmanagement und Personaleinsatzplanung. Als Gründer und Partner der Unternehmensberatung Dr. Scherf Schütt & Zander berät er Organisationen bei der Gestaltung des effektiven Personaleinsatzes - von der Bedarfsermittlung über Arbeitszeitflexibilisierung und Personaleinsatzplanung bis zum Change-Management. Zuvor u.a. Tätigkeit im Forschungsbereich der Siemens AG und als Vorstand der ATOSS Software AG. Er ist Autor diverser Veröffentlichungen zu den Themen Arbeitszeitgestaltung und Personaleinsatzplanung, u.a.: - Herausgeber (zusammen mit Prof. Dr. Matthias Fank) des „Handbuch der Personaleinsatzplanung“ ...


  • Thumbnail of http://www.markets.rbs.de
    Märkte und Zertifikate – Das Monatsmagazin 06/2009
    Sehr geehrte Damen und Herren, In der aktuellen Titelgeschichte schreibt „Märkte & Zertifikate“ über "Industriemetalle vor einem Comeback?" Im großen Interview äußert sich Michael Heise, Chefvolkswirt der Allianz Gruppe, zum Thema: „Die Märkte glauben an höhere Widerstandsfähigkeit Asiens.“ Die weiteren Themen in "Märkte & Zertifikate": News: Indien - Euphorie an der Börse nach klarem Wahlsieg Gold - Nachfrage in Deutschland um 400 Prozent gestiegen Indexmonitor Warten auf den Aufschwung Die Konjunkturerholung steht weiter aus Aktienmonitor: Erst geschmäht, nun begehrt - Finanzwerte als neue Börsenstars Rohstoffmonitor Öl auf Sieben-Monats-Hoch - Schwacher Dollar stützt Rohstoffpreise Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und viel Erfolg bei Ihren Investments. Ihr RBS ...


  • DSAG_Logo_2016_RZ2_positiv_sRGB_Tag_rechts_d827px
    Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe e.V. (DSAG) DSAG-Vorstand IoT/Business Transformation
    otto-schell-foto.1024x1024.jpg
    Otto Schell
    Otto Schell ist seit September 2008 Mitglied des Vorstands der DSAG. Hauptberuflich ist er derzeit als Global Enterprise SAP Business Architect and Head of SAP CCoE bei der Opel Automobile GmbH (PSA Group) beschäftigt. Im GM-Verbund bekleidete er von 2002 bis 2009 die Position des SAP Program Managers für die europäischen Powertrain Units. Außerdem ist er als Business Integration Manager im Rahmen eines globalen SAP-Projekts aktiv. Bis 2002 war er zunächst Manager Internal Controls bei der Adam Opel GmbH in Rüsselsheim für die Bereiche IT und technische Anlagen, später für den Gesamtbereich bei der Opel Powertrain GmbH. Seit 1996 ist er im SAP-Umfeld tätig und seitdem in der DSAG aktiv: erst als langjähriger Sprecher der Arbeitsgruppe Security, ab 2005 als Sprecher des Arbeitskreises ...


  • Thumbnail of http://www.markets.rbs.de
    Märkte und Zertifikate – Das Monatsmagazin 08/2009
    Sehr geehrte Damen und Herren, In der aktuellen Titelgeschichte schreibt „Märkte & Zertifikate“ über "Chancen und Risiken im zweiten Halbjahr 2009 Im großen Interview äußert sich Bob Janjuah, Chief Markets Strategist der RBS, zum Thema: „Der DAX könnte ein Tief von 3.100 Punkten sehen.“ Die weiteren Themen in "Märkte & Zertifikate": News: Alternative Energien - ABN AMRO legt Photovoltaik Global 30 Index auf Otmar Issing - Riesige Spannungen im Euroraum Indexmonitor Börsenhausse ist ausgelaufen - Asiaten trotzen der Rezession Was an der These vom Decoupling dran ist Aktienmonitor: Keine Versicherung gegen Kursverluste - Bei Versicherungswerten lohnt ein genauerer Blick Rohstoffmonitor Rückschlagspotenzial bei Metallen - Öl bleibt mittelfristig ein Bullenmarkt Wir wünschen ...


  • Thumbnail of http://www.markets.rbs.de
    Märkte & Zertifikate 39/09
    Gold – der IWF macht Ernst Der Internationale Währungsfonds wird 403 Tonnen Gold verkaufen. Müssen sich Anleger nun um den Goldpreis sorgen? Lange hat man gemunkelt und spekuliert, nun ist es raus – der Internationale Währungsfonds (IWF) wird 403,3 Tonnen Gold verkaufen. Den Verkaufserlös von etwa 13 Milliarden US-Dollar will der Fonds zur Entschuldung armer Länder einsetzen. Ganz neu ist ein solches Vorhaben nicht. Bereits 1999 hatte der damalige US-Vizepräsident Al Gore den IWF aufgefordert, seine Goldreserven für Entschuldungsprogramme abzustoßen. Warum die Initiative gerade jetzt erfolgreich ist, darüber wird an der Börse diskutiert. Sicher scheint zu sein, dass der amtierende IWF-Chef, der Franzose Dominique Strauss-Kahn, die treibende Kraft war. Er verfolgt mit Rückendeckung aus ...


Ihre Seiten