• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 3 Layout:
    Normal Übersicht
  • Markus Metz

    RE: ( 12 ) Was sind Ihre Ausstellungsschwerpunkte auf der CeBIT 2013?

    Autor : Markus Metz | eurodata AG | 27.02.2013
    Mit den Tochtergesellschaften INFOSERVE, GLAUKOS und TTO stellt eurodata auf der diesjährigen CeBIT vom 5. bis 9. März webbasierte Software­-Lösungen und Technologien vor, die Arbeitsprozesse wesentlich vereinfachen. Somit  entfällt der sonst zeit- und kostenintensive Aufbau gesonderter IT-Infrastrukturen vor Ort wie auch der übliche Schulungsaufwand. Betriebswirtschaftliche Lösungen und maßgeschneiderte Branchenlösungen   eurodata selbst stellt, abgestimmt auf die individuellen Kundenbedürfnisse, für jede Betriebsgröße die passende IT-Lösung zur Verfügung. So liefern maßgeschneiderte Branchenlösungen optimale Unterstützung für Geschäftsprozesse im Mineralölhandel, der Tankstellenabrechnung, der Automobilindustrie und in Heilberufen. Mit innovativen betriebswirtschaftlichen Lösungen ...
  • Lenk Gastronomie erfasst Arbeitszeiten digital mit edtime

    Autor : eurodata AG | 26.04.2017
    Geschäftsführung und Angestellte profitieren von mehr Flexibilität, weniger Aufwand und einem garantierten Abgleich der Daten mit den Anforderungen des MiLoG. Flexibilität wird in der Gastronomie großgeschrieben, denn Wirte und Gastronomen müssen beispielsweise auf ein erhöhtes Besucheraufkommen schnell reagieren können. Deshalb besteht der Mitarbeiterstamm eines Gastronomiebetriebs in der Regel neben qualifizierten Voll- und Teilzeitkräften auch aus einer Vielzahl kurzfristig einsetzbarer Aushilfen. Diese Flexibilität schafft aber auch Verwaltungsaufwand. Erfassung und Kontrolle der geleisteten Arbeitsstunden sind im gesetzlichen Kontext (MiLoG) wie auch für eine ordentliche Lohnabrechnung wichtig, auch wenn die strukturierte Erfassung von den Mitarbeitern oft nur als lästige Pflicht ...
  • Flexible Personaleinsatzplanung in der Praxis

    Autor : eurodata AG | 21.06.2017
    „Mehr Flexibilität, weniger Aufwand und ein garantierter Abgleich der Daten mit den Anforderungen des MiLoG erleichtern die Personalplanung“. Dieses Fazit zieht Tiemo Lenk, Geschäftsführer des gleichnamigen Gastronomiebetriebs, über seine Erfahrungen mit edpep. Gerade hinsichtlich der kurzfristigen Veränderungen beim Personalbedarf profitiert der Gastwirt von der Transparenz und Flexibilität der Lösung. Aber auch bei der Vorbereitung für die monatlichen Lohnabrechnungen verzeichnet Lenk spürbare Verbesserungen – heute benötigt er für dieselben Aufgaben nur noch einen Bruchteil seiner Arbeitszeit.
Ihre Seiten