• Anzahl: 3 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • Nachhaltigkeit in der Intralogistik durch Kaizen -  Best Practice-Interview zum Kaizen-Ansatz von Interroll
    Nachhaltigkeit in der Intralogistik durch Kaizen – Best Practice-Interview zum Kaizen-Ansatz von Interroll
    Die Themen Nachhaltigkeit und Energieeffizienz haben in der Intralogistik nicht erst seit Alibaba, Amazon und Zalando an Bedeutung gewonnen. Schon sehr viel früher  haben Unternehmen den Fokus von „schneller,  höher und weiter“  in  Richtung „ökonomisch  UND  ökologisch  effizienter“ (und verantwortungvoller im gesamten Netzwerk) gewandelt – zumindest in der Außenkommunikation. Wie fundamental aber ist der Wandel in den Unternehmen wirklich?Lesen Sie das vollständige Interview im beigefügen PDF.


  • Markus Meißner
    Markus Meißner
    AEB SE

    09.12.2011
    Nachhaltigkeit in der Intralogistik: Fundamentaler Wandel oder Marketing?
    Nachhaltigkeit in der Intralogistik: Fundamentaler Wandel oder Marketing?
    Liebe Leserinnen und liebe Leser, die Themen Nachhaltigkeit und Energieeffizienz haben in der Intralogistik nicht erst seit Fukushima an Bedeutung gewonnen. Schon sehr viel früher haben Unternehmen in der Intralogistik den Fokus von „schneller, höher und weiter“ in Richtung „ökonomisch und ökologisch effizienter“ gewandelt – zumindest in der Außenkommunikation. Auch die CeMAT als die zentrale Messe der Intralogistik-Branche hat frühzeitig auf Nachhaltigkeit und Energie-Effizienz gesetzt und das Thema 2011 in den Mittelpunkt der Veranstaltung gesetzt. Elektrogetriebene Gabelstapler, energieeffiziente Fördertechnik und wärmeisolierte Tore waren die Highlights, die im Abschluss-Film der CeMAT als Beispiele von Nachhaltigkeit in der Intralogistik betont wurden. Hat sich Nachhaltigkeit und ...


  • Michael Wack
    Nachhaltigkeit in der Intralogistik durch IdentPro – Bessere Transparenz für mehr Nachhaltigkeit
    Der Begriff „Nachhaltigkeit“ ist positiv besetzt und daher im Marketing-Deutsch gerne verwendet. Tatsächlich schlummert bei vielen Unternehmen in der Intralogistik noch immenses Optimierungspotential. Da der Stellenwert der Ökologie allgemein gestiegen ist und auch das Wohl der Arbeitnehmer für einen attraktiven Arbeitgeber nicht unwichtig sein kann (Stichwort Alterspyramide), wird Nachhaltigkeit sicherlich eine immer wichtigere Rolle spielen. Für den Kunden macht es allerdings direkt keinen Unterschied, ob sein Auftrag unter Nutzung von Elektro- oder Dieselstaplern ausgeführt wird.Lesen Sie im Interview mit Michael Wack, Geschäftsführer der IndentPro GmbH, wie Nachhaltigkeit bei IdentPro realisiert wird.


Ihre Seiten