• Anzahl: 24 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • 01_Hermann Stehlik - close up 2
    Hermann Stehlik
    28.01.2016
    Hermann Stehlik
    Quo Vadis #NextERP – Was müssen zukunftsfähige Architekturen und Funktionalitäten für die neue agile Ökonomie leisten? – Interview mit Hermann Stehlik
    Im Interview mit Hermann Stehlik, Vice President Zentraleuropa, Epicor Software
    „Digitalisierung“, „IoT“ und „Industrie 4.0“, aber auch „Customer Experience Management“, „Smarter Service“ und „Agile Everything“ gelten als die Zukunftsperspektiven für das Unternehmen der Zukunft. Auf jeden Fall werden sich ERP-Systeme wandeln müssen, um den neuen Anforderungen der Märkte gerecht zu werden. Um so mehr stellt sich die Frage: • Wo stehen wir bei den bisherigen Heilsbringern Cloud, Mobile, Big Data, …? • Ist die Architektur heutiger ERP-Systeme zukunftskompatibel? • Welche Technologien, Funktionalitäten, Interaktionskonzepte sind in Zukunft relevant für moderne ERP-Systeme? • Welche Unternehmen nutzen heute schon Ihre ERP-Systeme idealtypisch? Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Ihr Competence Site-Team


  • frank_naujoks_
    Quo Vadis #NextERP – Was müssen zukunftsfähige Architekturen und Funktionalitäten für die neue agile Ökonomie leisten? – Interview mit Frank Naujoks
    „Digitalisierung“, „IoT“ und „Industrie 4.0“, aber auch „Customer Experience Management“, „Smarter Service“ und „Agile Everything“ gelten als die Zukunftsperspektiven für das Unternehmen der Zukunft. Auf jeden Fall werden sich ERP-Systeme wandeln müssen, um den neuen Anforderungen der Märkte gerecht zu werden. Um so mehr stellt sich die Frage: • Wo stehen wir bei den bisherigen Heilsbringern Cloud, Mobile, Big Data, …? • Ist die Architektur heutiger ERP-Systeme zukunftskompatibel? • Welche Technologien, Funktionalitäten, Interaktionskonzepte sind in Zukunft relevant für moderne ERP-Systeme? • Welche Unternehmen nutzen heute schon Ihre ERP-Systeme idealtypisch? Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Ihr Competence Site-Team


  • Johann Soder_SEW-EURODRIVE
    #NextIndustry – der Mensch wird auch in einer durchgängig virtualisierten Fabrik weiterhin im Mittelpunkt stehen – Interview mit Johann Soder
    Zunächst erscheint Ihnen dieser Roundtable vielleicht überflüssig. Unter dem Begriff „Arbeit 4.0“ oder wahlweise „Arbeiten 4.0“ wird der Mensch in der Industrie 4.0 beleuchtet, u.a. im Grünbuch des Bundesministeriums für Arbeit (s. Grünbuch). Dabei ist allerdings der Fokus vor allem die Gestaltung der Arbeit und des Arbeitsumfeldes, was z.B. Arbeitszeiten, Weiterbildung und Führung etc. angeht. Mit diesem Roundtable zur „humanen“ Industrie 4.0 wollen wir ein größeres Bild zeichnen, bei dem Fragen um die Arbeit von morgen auch eine Rolle spielen. Zugleich müssen sich aber im Kontext alle betroffenen Systeme wie Technologien (Roboter, Assistenzsysteme, …) und Software- und Managementsysteme wandeln, damit ein Zukunftsszenario möglich wird, das eine menschenfreundliche Ökonomie und ...


  • karl_troeger
    #NextMES – Produktionssteuerung im Zeitalter neuer Technologien – Interview mit Karl Tröger
    „Digitalisierung“, „IoT“, „CPS“ und „Industrie 4.0“ gelten als die Zukunftsperspektiven für die Produktion. Klar ist auch, dass neue Technologien einen Wandel induzieren. Ansonsten ist vor allem sehr viel unklar. Dabei werden die Veränderungen massiv sein. Relevante Fragen sind hierbei u.a. - Wie sehen die neuen Produktionsparadigmen aus? - Welche Arbeitsteilung zwischen MES, ERP und Shop Floor zeichnet sich ab? - Welche Architektur, welche Sourcing-Strategien sind heute / morgen sinnvoll? Gilt Integration oder Kollaboration als Erfolgsmuster? - Welche weiteren Zukunftsentwicklungen werden durch IoT & Co angestoßen? - #NextAct: Was sind die nächsten Schritte für Fertigungsunternehmen? Es freut uns, dass wir wieder das Who-Is-Who der MES-Branche für diesen Austausch zur Zukunft ...


  • jurgen_kletti
    #NextMES – Produktionssteuerung im Zeitalter neuer Technologien – Interview mit Prof. Dr. Jürgen Kletti
    „Digitalisierung“, „IoT“, „CPS“ und „Industrie 4.0“ gelten als die Zukunftsperspektiven für die Produktion. Klar ist auch, dass neue Technologien einen Wandel induzieren. Ansonsten ist vor allem sehr viel unklar. Dabei werden die Veränderungen massiv sein. Relevante Fragen sind hierbei u.a. - Wie sehen die neuen Produktionsparadigmen aus? - Welche Arbeitsteilung zwischen MES, ERP und Shop Floor zeichnet sich ab? - Welche Architektur, welche Sourcing-Strategien sind heute / morgen sinnvoll? Gilt Integration oder Kollaboration als Erfolgsmuster? - Welche weiteren Zukunftsentwicklungen werden durch IoT & Co angestoßen? - #NextAct: Was sind die nächsten Schritte für Fertigungsunternehmen? Es freut uns, dass wir wieder das Who-Is-Who der MES-Branche für diesen Austausch zur Zukunft ...


  • Preview
    MES Kompakt – Competence Book Nr. 2 Manufacturing Execution Systems im Zeitalter von Industrie 4.0
    Das gesamte Book im PDF-Format zum Download!
    MES-Lösungen bzw. Manufacturing Execution Systems sind der Hoffnungsträger für die Produktion von morgen. Nicht nur das Thema Industrie 4.0 auch andere Zukunftsentwicklungen wie ein effizientes und effektives Energiemanagement oder eine bessere Usability in der Produktion setzen zunehmend auf MES-Lösungen. Um mögliche Zukunftspotenziale von MES aufzuzeigen, aber auch Lösungen für das Hier und Heute zu transportieren, hat das Team der Competence Site zusammen mit führenden Vertretern der Branche das kostenlose Competence Book „MES kompakt“ als E-Book realisiert.PS: Das Buch können Sie hier auf Amazon im Druckformat erwerben oder schreiben Sie uns eine E-Mail an: j.joerissen@netskill.de


  • Cover-Competence-Book_TM_20150904-700-RZ
    Talent Management Kompakt – Competence Book Nr. 15 zu Talente planen, finden, fördern, binden, führen
    Das gesamte Book im PDF-Format zum Download!
    Führende Praxisexperten und Wissenschaftler beleuchten in diesem Werk alle relevanten Aspekte zum Thema Talent Management. Der demographische Wandel und der Fachkräftemangel wie aber auch die Fortschritte der Technologien sprechen für eine neue Unterstützung des Talent Managements. Zugleich stellen sich aber eine Vielzahl von Fragen wie z.B. „Wie werden wir dem Wertewandel gerecht?“ oder „Welche Bedeutung haben neue Lösungsansätze wie Social Recruiting oder die Cloud?“. Aber auch generelle Themen wie die Identifikation geeigneter Mitarbeiter und ihre systematische Förderung werden umfassend behandelt. Infografiken und Informationsquellen sowie Fallbeispiele und Verzeichnisse zu den Experten und Unternehmen runden das Werk ab. So erhält der Leser einen fundierten Überblick über Status quo ...