• Anzahl: 44 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • logo_xelog_rgb-1.jpg
    XELOG AG 15.05.2017
    Die Supply Chain im Griff XELOG für PANALPINA
    PANALPINA zählt zu den weltweit führenden Anbietern von Transport- und Logistik-Dienstleistungen. Das Unternehmen konzentriert sich schwerpunktmässig auf interkontinentale Luft- und Seefrachtspedition sowie damit verbundene Supply Chain Management Lösungen. 14‘300 Mitarbeitende in 500 Geschäftsstellen erbringen täglich Spitzenleistungen in über 160 Ländern auf allen Kontinenten.


  • seebauer.jpg
    Dr. Petra Seebauer 31.08.2016
    #Kompetenzhäppchen Nr. 86 von Dr. Petra Seebauer
    Petra Seebauer, Geschäftsführerin, EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH


  • Wassermann AG: Interview mit Matthias Mühlbauer, Supply Chain Management, Zollner Elektronik AG
    Am 17./18. Februar 2016 fand der SCM-Kongress Vision-Days der Wassermann AG in München statt. Unter dem Motto „Smart Logistics. Smart Factory. Smart SCM.“ hatten sich wieder zahlreiche Referenten, Teilnehmer und Aussteller aus den Bereichen Logistik, Produktionsplanung und Supply Chain Management zu den 26. Vision-Days versammelt. Die Smart Factory profitiert von Vernetzung und neuen Automatisierungsmöglichkeiten. Doch Achtung: Automatisierung allein macht nicht smart. Viele Prozesse müssen ineinandergreifen, um die Supply Chain noch agiler und wettbewerbsfähiger werden zu lassen. Fachvorträge über beispielhafte Lösungen und Projekte u.a. bei Aenova, Apicon, BMW, Elabo, Kuraray Europe, Otto Männer und Siemens machten deutlich: „Smarte“ Prozesse brauchen in der Praxis eine realitätsnahe ...


  • Wassermann AG: Interview mit Siegfried Hermann, Director Supply Chain Management, Siemens AG
    Am 17./18. Februar 2016 fand der SCM-Kongress Vision-Days der Wassermann AG in München statt. Unter dem Motto „Smart Logistics. Smart Factory. Smart SCM.“ hatten sich wieder zahlreiche Referenten, Teilnehmer und Aussteller aus den Bereichen Logistik, Produktionsplanung und Supply Chain Management zu den 26. Vision-Days versammelt. Die Smart Factory profitiert von Vernetzung und neuen Automatisierungsmöglichkeiten. Doch Achtung: Automatisierung allein macht nicht smart. Viele Prozesse müssen ineinandergreifen, um die Supply Chain noch agiler und wettbewerbsfähiger werden zu lassen. Fachvorträge über beispielhafte Lösungen und Projekte u.a. bei Aenova, Apicon, BMW, Elabo, Kuraray Europe, Otto Männer und Siemens machten deutlich: „Smarte“ Prozesse brauchen in der Praxis eine realitätsnahe ...


  • wassermann_va
    Rückblick auf die 26. Vision-Days der Wassermann AG
    Transparenz ist Voraussetzung für smarte Logistik
    Der SCM-Kongress des Prozess- und IT-Beratungsunternehmens Wassermann AG im Haus der Bayerischen Wirtschaft in München überzeugte mit inspirierenden Vorträgen. 185 Fachleute für Logistik, Produktionsplanung und Supply Chain Management aus unterschiedlichsten Unternehmen und Branchen hatten sich am 18. Februar 2016 zu den 26. Vision-Days versammelt. Die Vorträge machten deutlich: „Smarte“ Prozesse brauchen in der Praxis eine realitätsnahe Abbildung in Echtzeit. Die 26. Vision-Days standen unter dem Motto: „Smart Logistics. Smart Factory. Smart SCM.“ In seinem Auftaktvortrag verblüffte Johann Gerl, Leiter Versorgungssicherung In- und Auslandwerke der BMW Group, die Zuhörer damit, in welcher Detailtiefe der Automobilbauer bereits heute Daten zum Status verschiedener Supply Chains abrufen ...


  • cover
    #NextAct: Broschüre zum Event am 19. Februar, u.a. Hintergrund und Liste der 101 Teilnehmer
    NextAct-Event am 19.02.2016 in Köln
    Mehr denn je steht Deutschland vor der Herausforderung, eine „Große Transformation“ zu meistern. Nicht nur die Digitalisierung fordert uns. Auch neue Generationen und neue Werte, der demographische Wandel oder eine neue Kundenmacht verlangen eine Veränderung aller Bereiche und Ebenen eines Unternehmens von den Technologien, Anwendungssystemen bis hin zum radikalen Neudenken der Geschäftsmodelle. Netzwerke als Chance für die Transformation Diesen Wandel allein zu meistern ist schwierig. Daher möchte die Competence Site mit ihrem Netzwerk von über 100 Partnern (Unternehmen, Medien, Messen, Netzwerke, …) und jährlich mehreren Hunderttausenden hochkarätigen Fachinteressierten und Entscheidern eine Transformation im Netzwerk unterstützen und dabei mit ihren Partnern und anderen Initiativen ...


  • prof_henke
    Keine Industrie 4.0 ohne Management 4.0 – Editorial aus dem Competence Book Industrie 4.0 II
    Bisher wurde die vierte industrielle Revolution, an deren Anfang wir stehen, hauptsächlich von der stürmischen technologischen Entwicklung vorangetrieben. Angesichts des vorherrschend inflationären Gebrauchs des Begriffs sollten wir bedenken: Was Berufsenthusiasten vage „Revolution“ nennen, ist für viele Unternehmen eher eine manchmal zu schnelle Evolution und das liegt weniger an technologischen Herausforderungen.


Ihre Seiten