• Anzahl: 841 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • Mehr Luft durch neues ERP - PSIpenta.com bei Gardner Denver Schopfheim
    Mehr Luft durch neues ERP – PSIpenta.com bei Gardner Denver Schopfheim
    1950 mit nur vier Mitarbeitern gegründet, hat sich die Gardner Denver Schopfheim GmbH im südbadischen Schopfheim zu einem auf allen Kontinenten tätigen Unternehmen entwickelt. Konstruktion, Herstellung und Vertrieb von Druck- und Vakuumpumpen, kompletten Luftversorgungsanlagen, die Montage und der entsprechende Service bilden die Kernkompetenz des Unternehmens. Von der Druckindustrie sowie Lebensmittelherstellung und -verpackung über die Umwelt- und Medizintechnik bis zum Hochtechnologiebereich mit Elektronik- und Brennstoffzellenanwendungen präsentiert man in Schopfheim prozessorientierte Lösungen aus einer Hand. Eine Leichtmetallgießerei, die sowohl für den Eigenbedarf produziert als auch Aluminiumgussteile beispielsweise für die Automobilindustrie herstellt, ergänzt das Angebot.>Wie in ...


  • image_from_skype_1.jpg
    Nur ein Drittel hat PEP-Tools
    Ein wichtiges Thema in Halle 6 auf der CeBIT war die Einsatzplanung. Warum eine spezielle PEP-Software sinnvoll ist, erläutert Dr. Burkhard Scherf. Lesen Sie hierzu das komplette Interview. Erschienen im Personalmagazin 03/2007, mit freundlicher Genehmigung des Rudolf Haufe Verlags. Das Personalmagazin können Sie hier bestellen.


  • wolfgang-witte.jpg
    E-Interview mit Wolfgang Witte – Experte für Human-Resources-Management
    Heute berichtet Wolfgang Witte, als Gründer und Geschäftsführer der perbit Software GmbH, einem Wegbereiter des computergestützten Personalmanagements in Deutschland, über den eigenen Erfahrungs-Hintergrund, die Herausforderungen im eigenen Wirkungsbereich, aktuelle Aktivitäten und Projekte und die Erwartungen an die Competence Site und andere Experten unseres Netzwerks.


  • Horst-Werner Feldmann
    Workforce Productivity ‑ mehr als nur ein Trend
    Workforce-Productivity-Lösungen stehen für die ganzheitliche Betrachtung von Produkten, Lösungen und Beratungsdienstleistungen, in deren Mittelpunkt der Mensch und dessen Wertschöpfung für das Unternehmen steht. Angefangen vom Zutritt des Mitarbeiters ins Unternehmen über die Planung seines Tagesablaufs bis hin zur Zusammenfassung seiner Personaldaten und ‑kosten in Kennzahlenwerte zur Unternehmenssteuerung ‑ all diese Herausforderungen effizient und transparent abzubilden, ist die Aufgabe einer integrierten Workforce-Productivity-Lösung.


  • logo-fidelis-hr_claim_1200x1200px.png
    fidelis HR GmbH
    02.11.2007
    logo-fidelis-hr_claim_1200x1200px.png
    Weiterer Ausbau der HR-Marktposition
    Mit dem Erwerb der dsoftware baute TDS ihre Marktstellung im HR-Bereich weiter aus. Insgesamt kommt der Dienstleister auf über 650.000 abgerechnete Personalstammsätze pro Monat. Mit Personalsoftware von TDS werden monatlich über 1,5 Millionen Lohn- und Gehaltsabrechnungen erstellt. Mehr zur aktuellen Entwicklung erläutert Robert Battenstein, Sprecher der Geschäftsführung bei der TDS HR Services & Solutions GmbH.


  • 043b186ab22be9013d7c245b5ce1d7ef.jpg
    Teil-Outsourcing: Laufende Kosten für fliegende Kunden
    Externe Rechenzentrumsleistung für internes Shared Services-Modell. Täglich starten und landen mehr als 1.000 Flugzeuge und durchschnittlich fast 100.000 Passagiere auf dem Flughafen München. Für den reibungslosen Ablauf im Hintergrund sorgt die Flughafen München GmbH (FMG). Doch nicht nur für die Geschäftskunden und Fluggäste versteht sich die FMG als Dienstleister ‒ auch für die Mitarbeiter. So agiert das Servicefeld Personalabrechnung und Zeitwirtschaft als Shared Services Center auch für die Mitarbeiter von derzeit fünf Tochterunternehmen. Erleichtert wurde dieser strategische Schritt durch eine Auslagerung der Rechenzentrumsleistungen.


  • 9f22831a2327f06a6f7c636c5521476e.jpg
    Auswahl und Einführung von Personaleinsatzplanungs- und Zeitwirtschaftssystemen
    Software zur Personaleinsatzplanung und Zeitwirtschaft setzt sich derzeit immer stärker im Markt durch. Die führenden Anbieter erleben eine starke Nachfrage und viele Unternehmen prü-fen derzeit die Beschaffung eines solchen Systems. Gleichzeitig fällt es aber vielen Anwendern aus den Fachbereichen schwer, die Unterschiede zwischen den angebotenen Systemen und deren Auswirkungen für den praktischen Einsatz im jeweiligen Unternehmen vorherzusehen. Dieser Beitrag gibt deshalb einen kurzen Leitfaden für die Auswahl und Einführung einer PEP-Software.Gerade im Thema Personaleinsatzplanung gibt es eine Vielzahl von Softwaretools mit unterschiedlichstem funktionalem Umfang und auch unterschiedlichsten Philosophien, wie ein Planungsprozess unterstützt wird. Deshalb sollte man bei der Bewertung ...