• Anzahl: 150 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • EuGH-Urteil zur Arbeitszeiterfassung – Wir lassen unsere Partner und Experten zu diesem aktuellen Thema zu Wort kommen
    Liebes Netzwerk,im Mai 2019 hat der Europäische Gerichtshof bestimmt: ab sofort muss jedes Unternehmen die Arbeitszeit seiner Arbeitnehmer*innen erfassen und dokumentieren. Die einen sagen zum Schutz der Arbeitnehmer, um Ausbeute zu verhindern, die anderen befürchten zu viel Kontrolle und Verlust von Vertrauen. Wir lassen unsere Partner und Experten zu diesem aktuellen Thema zu Wort kommen – kurz und prägnant.


  • 30 tolle Jahre und das Beste kommt noch – 2018 ist für SP_Data GmbH & Co. KG ein ganz besonderes Jahr – 30 Jahre Innovationen
    Als eines der führenden Softwarehäuser für Human Resources Management in Deutschland feiert SP_Data 30-jähriges Jubiläum. Drei Jahrzehnte Innovation, Qualität und Service bieten einen willkommenen Anlass, sich bei Kunden, Geschäftspartnern, Mitarbeitern und langjährigen Wegbegleitern für das entgegengebrachte Vertrauen und die langjährige Treue zu bedanken.


  • alexander_kern_2016_vedagmbh.jpg
    Alexander Kern 05.07.2017
    #Kompetenzhäppchen Nr. 136 von Alexander Kern
    Alexander Kern von VEDA GmbH äußert sich zum Thema Zeit und Zutritt, mehr dazu im Competence Book zum Thema


  • ed_logo_300dpi.jpg
    eurodata AG 26.04.2017
    Lenk Gastronomie erfasst Arbeitszeiten digital mit edtime
    Geschäftsführung und Angestellte profitieren von mehr Flexibilität, weniger Aufwand und einem garantierten Abgleich der Daten mit den Anforderungen des MiLoG. Flexibilität wird in der Gastronomie großgeschrieben, denn Wirte und Gastronomen müssen beispielsweise auf ein erhöhtes Besucheraufkommen schnell reagieren können. Deshalb besteht der Mitarbeiterstamm eines Gastronomiebetriebs in der Regel neben qualifizierten Voll- und Teilzeitkräften auch aus einer Vielzahl kurzfristig einsetzbarer Aushilfen. Diese Flexibilität schafft aber auch Verwaltungsaufwand. Erfassung und Kontrolle der geleisteten Arbeitsstunden sind im gesetzlichen Kontext (MiLoG) wie auch für eine ordentliche Lohnabrechnung wichtig, auch wenn die strukturierte Erfassung von den Mitarbeitern oft nur als lästige Pflicht ...


  • gunda-cassens-röhrig.jpg
    Zeit & Zutritt 2020 – “In Zeiten von Digitalisierung und Industrie 4.0 spielt das Thema Flexibilität eine große Rolle.” Interview mit Gunda Cassens-Röhrig
    Ökonomie, Märkte und Unternehmen sind im Wandel. Flexibilisierung und Öffnung bei gleichzeitiger Vernetzung sind zwei der Megatrends der digitalen Ökonomie bzw. der Ökonomie 4.0. Ohne eine Infrastruktur, die Sicherheit und Transparenz gewährleistet, stößt beides an seine Grenzen. So wird das etablierte Thema „Zeit & Zutritt“ zu einer Schlüsseltechnologie für die Neuausrichtung.Es freut uns daher sehr, dass wir im Vorfeld des Competence Books Zeit & Zutritt führende Köpfe der Branche zu einem Vorab-Roundtable versammeln konnten, um Kernaspekte des Themas in Theorie und Praxis zu beleuchten.Dieser Beitrag ist Teil des Buchs "Zeit & Zutritt 2020" erschienen in der Serie "Competence Books".


  • stephan-speth.jpg
    Zeit & Zutritt 2020 – “Der Markt „Zeit und Zutritt“ ist ja geprägt von einer eher konservativen Einstellung und von Produkten, die….” Interview mit Stephan Speth
    Ökonomie, Märkte und Unternehmen sind im Wandel. Flexibilisierung und Öffnung bei gleichzeitiger Vernetzung sind zwei der Megatrends der digitalen Ökonomie bzw. der Ökonomie 4.0. Ohne eine Infrastruktur, die Sicherheit und Transparenz gewährleistet, stößt beides an seine Grenzen. So wird das etablierte Thema „Zeit & Zutritt“ zu einer Schlüsseltechnologie für die Neuausrichtung.Es freut uns daher sehr, dass wir im Vorfeld des Competence Books Zeit & Zutritt führende Köpfe der Branche zu einem Vorab-Roundtable versammeln konnten, um Kernaspekte des Themas in Theorie und Praxis zu beleuchten.Dieser Beitrag ist Teil des Buchs "Zeit & Zutritt 2020" erschienen in der Serie "Competence Books".


  • Tante Emma 4.0 – Emotionale Kundenbeziehungen im digitalen Zeitalter Empathisches CRM
    Unser Ziel ist es die aktuelle Entwicklung im Vertrieb, in der Kommunikation und im Netzwerken zurück zum Tante-Emma-Prinzip zu führen. Als Kernelement hierfür sehen wir die Fähigkeit zur Empathie, um wieder die Person als Menschen in den Mittelpunkt unternehmerischen Handelns zu stellen. Durch das Internet und die fortschreitende Digitalisierung ist in den letzten Jahren die Person immer mehr zu einem „Datensatz“ geworden, der in vielen Unternehmen lediglich „abgearbeitet“ wird. Es sind aber Menschen, die Bedürfnisse und unterschiedliche Handlungs- und Entscheidungsmotive haben, die es zu berücksichtigen gilt. Die Personen mit denen wir interagieren wollen wertgeschätzt werden.