Veröffentlicht am 26.03.2002

e-business erfordert neben den Ansätzen zur Verbesserung der Kundenbeziehungen (CRM) ein verbessertes Management der gesamten Wertschöpfungskette (Supply Chain Management, SCM). Die Gründe für die gestiegenen Anforderungen an das SCM im e-business finden sich sowohl auf Seite der Kunden,als auch in den grundlegenden Spezifika des Web-basierten Handels:
- steigender Wunsch nach individualisierten Informationen und Produkten: Dieser Wunsch erfordert einen höheren Grad an individualisierten Lieferketten über verschiedene Lieferanten/Abnehmer-Beziehungen hinweg und macht die Migration zu einer intelligenten, flexibel konfigurierbaren Wertschöpfungskette notwendig. SCM hat damit die Aufgabe, die im One-to-One-Marketing erhobenen Kundenversprechen zu realisieren;
- direkte Verfügbarkeit von Informationen seitens der Anbieter: Sie erhöht den Wunsch der Nachfrager nach ebenso direkter physischer Erfüllung und Belieferung;
- grundlegende Anforderungen des Web-basierten Handels an das SCM:Eine größer werdende geographische Distanz zwischen Anbietern und Abnehmern bewirkt eine höhere Komplexität sowie Arbeits-und Informationsintensität der Prozesse zwischen Unternehmen - verbunden mit der Gefahr von Überbeständen und Planungsproblemen entlang der gesamten Lieferkette. Derartige Problemstellungen sind ein Grund für die in jüngster Zeit verstärkt aufgetretenen Klagen über eine nur unzureichende Lieferbereitschaft der via Internet bestellten physischen Produkte.

Dieser Beitrag ist ein Auszug aus dem Buch <a href="/pps.nsf/f01b2d81927dcd88c1256918003844db/03399eb074146510c1256b9f004cb6ae!OpenDocument"><b>eReality - Das e-business-Bausteinkonzept. Strategien und Erfolgsfaktoren für das e-business-Management</a></b> (mit freundlicher Genehmigung des <a href="http://www.faz-institut.de"target=blank><b>F.A.Z.-Instituts</a></b>).

Downloads

Seite: 1 von 12
  • Seite 1
  • Seite 2
  • Seite 3
  • Seite 4
  • Seite 5
  • Seite 6
  • Seite 7
  • Seite 8
  • Seite 9
  • Seite 10
  • Seite 11
  • Möchten Sie weiterlesen?

    Weitere Seiten warten auf Sie. Laden Sie jetzt das vollständige Dokument (38 Seiten) als PDF-Datei herunter, völlig kostenfrei!