Competence Site

 

Beiräte
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
  •   
    Mit ihrer Competence Site ist die NetSkill AG – vor 15 Jahren als Spin-Off der Fraunhofer Gesellschaft entstanden – eines der führenden Content-Portale im deutschsprachigen Raum für Themen aus den Bereichen Management, IT, Produktion, Logistik, Branchen und Regionen. Aktuell besonders wichtige Themen sind die Themen unserer Competence Books, u.a. BPM, MES, CRM, Business Intelligence, Talent Management, Personaleinsatzplanung, Industrie 4.0, Intralogistik, ERP, SAP und Oracle. Unternehmen können über die Competence Site den Markt erschließen, indem sie z.B. Fachbeiträge, Roundtables oder Studien über diesen Kanal veröffentlichen und sich so mit Entscheidern und Fachinteressierten vernetzen. Diese finden auf der Competence Site aktuelle Inhalte zu ihren Themen, Branchen oder Regionen in kompakter und klassifizierter Form.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
 
Dialog anlegen / suchen
Hinzufügen
Suchen
  • Mit welchem Wort würden Sie die gegenwärtige Situation (wirtschaftlich/technologisch) der Intralogistik umfassen?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  • Die LogiMAT 2013 ist vorbei und konnte eine positive Bilanz ziehen. Was sind Ihre Statements als Aussteller zur Logimat 2013?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  • Liebe Nutzer und Experten der Competence Site, antizyklisches Marketing in der Krise bleibt in der Regel Theorie, weil gerade in der Krise Marketing-Budget reduziert wird. Trotzdem könnte man gerade die Krise für nachhaltige komparative Marketing-Vorteile nutzen, wenn man NICHT MEHR , sondern vor allem ANDERS bzw. INNOVATIVER im Marketing investiert. Dann ist die Krise wirklich Chance! Wir fragen das nicht ganz uneigennützig ;-) Shifts in Richtung: Below-the-line statt Above-the-line Online statt offline Kooperativ statt alleine Pull statt Push Content statt Werbung ... können die Marketing-Wirkungen meiner Meinung nach deutlich verbessern, wenn bisher die Balance noch nicht ideal ist. Das spricht alles z.B. u.a. für die Competence Site ;-) (so weit zum Thema uneigennützig). Trotzdem setzen viele Marketing-Verantwortliche auch in der Krise einfach weiterhin nur auf "Klassik" (Image-Anzeigen im SPIEGEL gegen Bunga-Bunga bei gleichzeitigem Zerriß im Handelblatt!) und reduzieren wenn notwendig einfach die Quantität, statt die Qualität zu verändern. Woran liegt das? Fehlt die Kreativität, verhindert das Umfeld ein anderes Marketing? Ist es die Angst, in unsicheren Zeiten auf neues zu setzen? ... Über Hinweise würde ich mich freuen! Ihr Christian Streubel PS: Es gibt natürlich auch viele erfolgreiche Marketing-Leiter(innen), die genau jetzt die Chancen von Marketing-Innovationen nutzen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  • Oracle entwickelt Hardware und Software, die für den Einsatz in der Cloud und im Rechenzentrum optimal aufeinander abgestimmt sind. 380.000 Kunden jeder Größe und Branche setzen in 145 Ländern der Welt Produkte und Lösungen von Oracle ein. Im Fiskaljahr 2012, das zum 31. Mai 2012 endete, erzielte Oracle weltweit einen Umsatz von 37,1 Milliarden US-Dollar. Oracle beschäftigt weltweit 108.000 Mitarbeiter, darunter 32.000 Entwickler, 18.000 Support-Mitarbeiter und 17.000 Consulting-Experten.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Horváth & Partners Horváth & Partners ist eine international tätige, unabhängige Managementberatung mit über 500 hochqualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Das 1981 in Stuttgart gegründete Unternehmen ist mit eigenen Standorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Ungarn, Rumänien und den Vereinigten Arabischen Emiraten vor Ort vertreten. Unsere Mitgliedschaft im internationalen Beratungsnetzwerk „Highland Worldwide“ verstärkt unsere Fähigkeit, Beratungsprojekte in wichtigen Wirtschaftsregionen der Welt mit höchster fachlicher Expertise und genauer Kenntnis der lokalen Gegebenheiten durchzuführen.   Unternehmenssteuerung und Performanceoptimierung Die Kernkompetenzen von Horváth & Partners liegen in den Themenbereichen Unternehmenssteuerung und Performanceoptimierung. Im Bereich Unternehmenssteuerung konzipieren und realisieren wir Prozesse und Systeme zur erfolgreichen, ergebnisorientierten Führung nach strategischen und operativen Zielen – und zwar für das Gesamtunternehmen wie für die Geschäfts- und Funktionsbereiche. Unsere Lösungen zur Performanceoptimierung verbessern die Ergebnisse durch das Nutzen von Wachstumspotenzialen und den effizienteren Ressourceneinsatz in einzelnen Einheiten. Unsere Auftraggeber sind die Verantwortlichen für die Gesamtorganisation, die Geschäftsbereiche und die Bereiche Strategie, Organisation, Vertrieb, Operations, Controlling, Finanzen und IT. Mittelständische Unternehmen zählen ebenso zu unseren Kunden wie öffentliche Organisationen und Großunternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung. Umsetzungs- und ergebnisorientiert Wir stehen für Projektergebnisse, die nachhaltigen Nutzen schaffen. Deshalb begleiten wir unsere Kunden von der betriebswirtschaftlichen Konzeption bis zu ihrer Verankerung in Prozessen und Systemen. Unser Beratungsansatz beruht auf einer intensiven, partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Der faire, teamorientierte und dabei jederzeit auf Ergebnisse zielende  Umgang miteinander führt zu funktionierenden, von den Kunden akzeptierten Lösungen. Maßgeschneiderte Trainings sorgen dafür, dass alle  Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die neuen Konzepte und veränderten Prozesse schnell beherrschen. Branchenkompetenz Durch unsere Branchenexperten erarbeiten wir Lösungen, die optimal auf die speziellen Anforderungen der jeweiligen Branche ausgerichtet sind. Schwerpunkte bilden die Branchen Automotive, Chemicals, Oil, Pharmaceuticals, Consumer & Industrial Goods, Financial Industries, Media & Telecom, Public Management, Retail, Transportation sowie Utilities. Unsere Erfahrungen aus den unterschiedlichen Branchen nutzen wir darüber hinaus, um interessante Lösungsansätze zwischen den Branchen zu transferieren.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Person
     von Hays AG
      PersonFrank Schabel
    Bankkaufmann, Sozialwissenschaftler (M.A.) Jahrelange Erfahrung in Marketing und Unternehmenskommunikation, seit Jahren in Führungspositionen 1991-1994 Berufseinstieg als PR-Berater bei der damals größten deutschen PR-Agentur . 1995-1999 Wechsel in den Bereich Corporate Communications und Corporate Industry Marketing der SAP AG. 1999-2005 Leiter Unternehmenskommunikation der CSC Ploenzke AG . 2005-2006 Mitglied der Geschäftsleitung/Vice President Marketing Communications der danet GmbH Seit August 2006 Bereichsleiter Marketing / Corporate Communications der Hays AG. Autor und Herausgeber des Buchs „Intellectual Capital und Kommunikation, Gabler-Verlag 2005
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Video
     von  | 
    13.6.2014
    Content Marketing ist der Hoffnungsträger im B2B-Marketing. Statt Kunden hinterherzulaufen, gewinnt man sie im Internet über relevante Inhalte. Am einfachsten gelingt das gemeinsam, über ein kollaboratives Portal wie die (neue) Competence Site. Was das mit der Wasserloch- Strategie, Elefanten und Oasen zu tun hat, erfahren Sie in unserem Video.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Die Business Unit Industrial Automation Systems des weltweit tätigen Elektronikkonzerns verbessert seine Marketingaktivitäten. Mit optimierten Prozessen stimmen zentrales Marketing und regionaler Vertrieb ihre Arbeit präzise aufeinander ab. Leistungskennzahlen helfen, den Einsatz von Marketingressourcen effizient und gezielt zu steuern.     Die Siemens Business Unit Industrial Automation Systems, präsent in mehr als 190 Ländern, bietet ein durchgängiges Produkt- und Systemangebot für Automatisierungslösungen der Fertigungs- und Prozessindustrie. Für die zentrale Marketingabteilung ist es eine große Herausforderung und Chance zugleich, Synergien in den weltweiten Marketingaktivitäten zu heben und die Marketingeffizienz zu erhöhen. Das Projektteam, bestehend aus Siemens-Mitarbeitern und J&M-Beratern, untersuchte zunächst den derzeitigen Marketing-Mix: Dabei wurden Aufwände, Kosten und Ressourcen betrachtet und dem die Produkte und deren Relevanz für den Vertrieb und die Kunden gegenüber gestellt. Auf Basis des identifizierten Optimierungspotenzials konnten neue Abläufe konzipiert und implementiert werden. Beispielsweise werden Leads, die sich aus Messen und Websitebesuchen ergeben, künftig sofort qualifiziert und priorisiert. Der Vertrieb erhält nur die erfolgversprechenden Leads und gibt dem Marketing regelmäßig Rückmeldung zur Lead-Qualität. Einen wichtigen Beitrag zur Erhöhung der Marketingeffizienz liefert ein kennzahlenbasiertes Marketing Performance Management. Denn Leistungskennzahlen (Key Performance Indicators, KPIs) machen die Marketingresultate sichtbar und erhöhen die Transparenz gegenüber dem Management. Das Projektteam definierte zunächst Leistungskennzahlen, die beispielsweise die Lead-Generierung, den Impact von Referenzen, die Budgeteinhaltung sowie die Effizienz der internen Prozesse bewerten können. Sämtliche Aktivitäten und die ihnen zugewiesenen Ressourcen lassen sich nach diesen Ergebnissen und Kosten steuern. Das auf dieser Grundlage eingerichtete KPI-Dashboard erlaubt hierzu einen aktuellen Überblick über die Kennzahlenwerte. Das Ergebnis: Die Zahl hochwertiger Leads hat sich signifikant erhöht, und das Marketing arbeitet jetzt effizienter. „Durch die Einführung des KPI-basierten Marketing Performance Managements sind wir heute in der Lage, unsere Ressourcen und Budgets effektiver einzusetzen und die Effizienz unserer Marketingaktivitäten, beispielsweise im Bereich der Lead-Generierung, stetig zu erhöhen“, so die Bilanz von Matthias Bruns, Projektleiter Marketing Performance Management. Auch für Heinz Eisenbeiss, Leiter Marketing & Promotion, hat sich das Projekt gelohnt: „Das KPI-Dashboard zur Steuerung unserer Marketingaktivitäten unterstützt uns nicht nur dabei, die Qualität unserer täglichen Arbeit gegenüber regionalem Vertrieb und Endkunden kontinuierlich zu verbessern. Die erreichte Transparenz erlaubt es, unsere Mittel und Ressourcen noch gezielter einzusetzen.“ Infos und Trends bequem per E-Mail - Jetzt J&M-News abonnieren (mailto:marketing@jnm.de?subject=Anmeldung%20fuer%20den%20J%26M-Newsletter%20ueber%20die%20Competence%20Site&body=%0AVorname:%20%0ANachname:%20%0AFirma:%20%0APosition:%20%0ATelefon:%20%0AStrasse%20Hausnummer:%20%0APLZ%20Ort:) Über J&M Management Consulting AG     J&M ist eine unabhängige, partnerschaftlich organisierte Unternehmensberatung. J&M verbindet exzellente Management- und moderne IT-Beratung. Dadurch setzt J&M die strategischen Ziele seiner Kunden schneller in wirtschaftliche und effiziente Geschäftsprozesse um. Die Hidden Champion Studie 2009 zeichnet J&M als beste Unternehmensberatung im Bereich „Supply Chain Management – Interne Lieferketten und Prozesse“ aus. Seit August 2001 firmiert J&M als Aktiengesellschaft. Ende 2008 beschäftigt J&M bereits mehr als 200 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist heute in den wichtigsten Industrieregionen der Welt tätig. Der Hauptsitz von J&M liegt in Mannheim. Niederlassungen befinden sich in Düsseldorf, München, Nürnberg, Zürich, Brüssel, London, Paris und Shanghai. Die Mitarbeiter und ihre Weiterentwicklung nehmen einen zentralen Stellenwert ein. So gehört J&M zu „Deutschlands Besten Arbeitgebern 2009“.      
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Video
     von  | 
    8.3.2013
    Seit seinem Bestehen versucht man mit Business Process Management Fachanwender und IT an einen Tisch zu bringen. Metasonic® Touch will das Bauen von Prozessapplikationen nicht nur anschaulich, sondern auch noch greifbar machen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    18.6.2013 bis 19.6.2013
    Um die fachlich-inhaltliche Diskussion in der Supply-Chain-Community zu fördern, haben wir eine eigene Plattform geschaffen. Am 18. und 19. Juni 2013 findet in Frankfurt am Main die internationale Fachkonferenz „EXCHAiNGE – The Supply Chainers‘ Convention“ statt. Dort werden sich Operations- und Supply-Chain-Verantwortliche aus verschiedensten Branchen versammeln.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Der business.case wurde konzipiert um wenige Alternativen innerhalb eines relevanten Zeitraums grob zu vergleichen. Basis stellt ein dynamisches Berechnungsverfahren der Kosten/Nutzen-Analyse dar. Die finanzielle Bewertung erfolgt mittels Cash Flows und Perioden.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    3.12.2013 bis 4.12.2013
    Die Welt tickt digital und kommuniziert in Echtzeit. Doch wie gut haben sich die europäischen Banken und Versicherungen darauf eingestellt? Wie gehen sie mit den riesigen Datenmengen um? Denn spätestens mit den neuen Finanzmarktregularien wie Basel III oder EMIR müssen Finanzinstitute komplexe Datenstrukturen in Echtzeit an regulierende Stellen wie beispielsweise EZB, EBA oder BaFin berichten. Allein die Reporting-Anforderungen werden mehr als die Hälfte der europäischen Banken und Versicherungen vor große Probleme stellen. Bei jeder vierten Bank oder Versicherung gibt es aktuell weder ein Datenmanagement-Modell noch klar definierte Zuständigkeiten für diesen Bereich. Und ca. die Hälfte der Banken/Versicherungen geben an, noch keine umfassenden Analysen und Lösungen für effizientes Datenmanagement zu besitzen oder eine Data-Governance-Struktur zu nutzen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    9.9.2011
    In diesem Special werden einige der wichtigsten, versicherbaren Risiken angesprochen, Praxiserfahrungen von Unternehmern selbst beschrieben und Lösungen z.B. für die IT-Branche, Druckereien oder andere gewerbliche Unternehmen vorgestellt.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    19.11.2010
    Bei den unzähligen Spezialthemen, mit denen sich Unternehmer aus der IT-und Software-Branche beschäftigen müssen, bleiben wichtige Angelegenheiten wie Versicherungen und Vorsorge nicht selten auf der Strecke. AXA bietet Ihnen ein innovatives und speziell auf die IT-Branche zugeschnittenes Lösungskonzept, mit dem Sie Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter, aber auch Ihre eigenen privaten und betrieblichen Risiken optimal absichern können.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    20.8.2013
      SpecialZukunft Personal 2013
    Europas größte Fachmesse für Personalmanagement Zukunft Personal 17. - 19. September 2013 9:00Uhr - 17:30Uhr Kölnmesse, Hallen 2.1, 2.2, 3.1 & 3.2. In diesem Special lesen Sie interessante Beiträge von Experten über die wichtigsten Herausforderungen der Personalbranche und deren Lösungen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
Bisher gibt es in dieser Liste noch keine Einträge
Partner
current time: 2014-07-29 14:26:40 live
generated in 3.979 sec