• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 2 Layout:
  • RE: Optimierungspotenziale im Marketing-Automation

    Marketing Automation wird von vielen Unternehmungen noch quasi zu Fuß vorgenommen, oft unter Missachtung des deutschen Rechts über US Server betrieben und sorgt bei sensiblen Kunden bei fehlendem Opt in immer noch zu Ärgernissen und mangelnder Akzeptanz. Lösungen mit Dienstleistern zu erarbeiten ist ein sinnvoller Schritt, ein anderer sich eine Plattform affine Lösungsvariante aufzubauen, die die Interessenten dort informiert (Web, Mail, Handy, Social Media Kanäle) wo sie aktiv sind und informiert werden möchten. E – Mail Marketing und interessante Aktivitäten mehr aktiven Webseiten in den Dialog einzutreten sind hier genauso Chancen wie auch beim Anbieten von Webinaren, Tutorial, Content wie White Papern und nützlichen Inhalten für den Leser die relevanten Teil Informationen abzuholen. ...
  • RE:Drei Gründe für und gegen Social Media im B2B-Bereich?

    Stefan von Lieven | artegic AG | 16.08.2011
    3 Gründe DAFÜR:1. Einkaufsprozesse verlagern sich auch im B2B zunehmend in die Online- Kanäle – hier bietet Social Media für die Auffindbarkeit und Wahrnehmung sowie als authentisches Kommunikationsmittel wichtige Vorteile.2. Erschließen einer persönlichen Dialogebene mit Meinungsführern, Influencern, Entscheidungs- und Kompetenzträgern3. Für Kundenpflege und Service sowie den Aufbau eines Verständnisses über Kundenwünsche ist Social Media ein ideales Online-Werkzeug.3 Gründe DAGEGEN:1. Social Media ist weder Wunderwaffe noch Must-Have. Solange kein klares Ziel verfolgt wird, sondern Social Media zum Selbstzweck oder als Schnellschuss-Aktionismus eingesetzt wird, funktioniert es auch nicht. Ein solcher (planloser) Anwendungskontexten spricht gegen Social Media.2. Bei vertraulichen ...