• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 115 Layout:
    Normal Übersicht
  • nues_logo_SSZ

    Dr. Scherf Schütt & Zander GmbH
    Beratung für den effektiven Personaleinsatz, Arbeitszeitgestaltung, Demografieanalyse und HR-Softwareauswahlprozesse

    Dr. Scherf Schütt & Zander vereinigt das Know-How einiger der führenden Experten im deutschsprachigen Raum in den Themen Personaleinsatzplanung und Arbeitszeitflexibilisierung. Gestützt auf Fach- und Methoden-Kompetenz aus langjähriger Projekt- und Führungsverantwortung bieten wir Beratungsleistungen für eine effektive, flexible und exakt an den jeweiligen Bedarf angepasste Personaleinsatzplanung: Arbeitszeitberatung, Schichtplanung, Personaleinsatzplanung, Demografieanalyse, Projektmanagement, Change Management, Coaching, Seminare, HR-Softwareauswahlprozesse
  • guido_zander

    Workforce Management 2020: Was sind die „Next Steps“? – Interview mit Dr. Burkhard Scherf und Guido Zander
    Lösungen für eine Ökonomie und Arbeitswelt im Wandel!

    Neue Technologien, „New Work“ bzw. neue Arbeitsformen, veränderte Konjunkturzyklen, Wirtschaftskrisen, … eine Vielzahl von Makro- und Mikro-Treibern sorgen für einen Wandel, der auch das Workforce-Management bzw. die Personaleinsatzplanung nicht unberührt lässt. Wir freuen uns, dass Dr. Burkhard Scherf und Guido Zander an unserem Roundtable zum Thema Workforce Management teilgenommen haben.   Lesen Sie das vollständige Interview im beigefügten PDF.
  • burkhard scherf

    Personaleinsatzplanung in Zeiten des demografischen Wandels: Demografieanalyse und Zeitwertkonten

    Der demografische Wandel mit seinen Auswirkungen auf Altersstruktur und personelle Verfügbarkeit ist in Deutschland bereits in vollem Gange. Bis zum Jahre 2020 wird sich die „Bevölkerung im Erwerbsalter“ (Personen zwischen 20 und 65 Jahren) um ca. 10% verringern, dabei wird der Anteil der über 50jährigen von 32% auf 40% ansteigen (siehe Abbildung 1). Die Verringerung der Anzahl Erwerbspersonen wird sich danach noch beschleunigt fortsetzen. Die Einwanderung gut qualifizierter Mitarbeiter wird diesen Effekt höchstens zu einem kleinen Anteil ausgleichen können. Vor diesem Hintergrund verschieben sich auch die Anforderungen an die Personaleinsatzplanung und begleitende Maßnahmen zur Bewältigung des demografischen Wandels werden erforderlich.
  • burkhard scherf

    Ein Vorgehensmodell zur bedarfsorientierten Personaleinsatzplanung

    Ein effektiver, also wirtschaftlich optimierter Personaleinsatz zeichnet sich dadurch aus, dass immer genau die benötigte Anzahl von Mitarbeitern mit den erforderlichen Qualifikationen eingesetzt wird. Dies erfordert eine bedarfsgenaue Planung des Personaleinsatzes. Um dies zu erreichen ist folgendes erforderlich: • Gute Kenntnis des für den Planungszeitraum zu erwartenden Personaleinsatzes • Arbeitszeitmodelle, auf deren Basis dieser Bedarf möglichst exakt abgedeckt und innerhalb derer ggf. auch auf kurzfristige Änderungen des Bedarfs reagiert werden kann • Ein geregelter Informationsfluss, der den Planern alle für ihre Aufgabe erforderlichen Informationen zeitgerecht bereitstellt • Werkzeuge für die Personaleinsatzplanung, welche die Planer unterstützen und ihnen ermöglichen, auf ...
  • peronal

    Personaleinsatzplanung Board – Board mit allem aus dem Competence Book: Infografiken, Beiträgen, Autoren …
    Für eine flexible Ökonomie - planen mit dem Mensch im Mittelpunkt

    Führende Praxisexperten und Wissenschaftler beleuchten in diesem Werk alle relevanten Aspekte zum Thema Personaleinsatzplanung. Die Anforderung der Märkte in Richtung Flexibilität wie aber auch die Bedürfnis der Mitarbeiter erfordern eine neue Unterstützung des Personaleinsatzes, zugleich stellen sich aber eine Vielzahl von Fragen. „Welche Auswirkung haben die wichtigsten Zukunftstrends auf die Personaleinsatzplanung?“, Wie gelingt der Erfolg im Spannungsfeld von Unternehmens- und Mitarbeiterinteressen?“, „Was sind heute noch Blütenträume, was sind realistische Zukunftsoptionen?“: Das sind nur einige Fragen, die in einer Vielzahl von Fachbeiträgen beantwortet werden. Zugleich werden aber auch generelle Themen wie die Auswahl und Einführung und der Betrieb von PEP-Systemen behandelt. ...
  • Preview

    RoundTable Workforce Management 2020 – Was sind die „Next Step”?

    Personaleinsatzplanung bzw. Workforce Management sind eigentlich „reife“ Themen des Personalmanagements. Schon 2005 haben wir das Who-Is-Who der Branche im Rahmen eines Roundtables zum Thema befragt. Die Ökonomie und die Arbeitswelt haben sich aber fundamental seit den letzten 10 Jahren geändert und weitere Änderungen sind absehbar. Neue Technologien, „New Work“ bzw. neue Arbeitsformen, veränderte Konjunkturzyklen, Wirtschaftskrisen, … eine Vielzahl von Makro- und Mikro-Treibern sorgen für einen Wandel, der auch das Workforce-Management bzw. die Personaleinsatzplanung nicht unberührt lässt. Für uns war das Grund genug, nun nach fast 10 Jahren die führenden Köpfe der Branche wieder zusammenzubringen und unsere Sicht auf die Branche im Rahmen des Competence Books zum Thema zu ...
  • scherf_250.jpg

    Trends im Workforce – Management – Teil I Änderungen im Zeitalter der Digitalisierung

    In einer kleinen, zweiteiligen Serie setzen wir uns mit den Trends im Workforce-Management auseinander. Haben wir bereits den Reifegrad solcher Systeme erreicht und wird es in Zukunft nur noch einen Verdrängungswettbewerb geben? Wohin werden sich die inhaltlichen Anforderungen der Anwender von heute und morgen entwickeln? Gibt es noch neue Funktionen, über die Workforce-Management-Systeme in Zukunft verfügen müssen?
Ihre Seiten