• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 65 Layout:
    Normal Übersicht
  • New Work

    New Work, Arbeiten 4.0, Agilität, Next Leadership ... Das Kind hat viele Namen, eines ist klar: Wir müssen die Qualität der Zusammenarbeit und Führung wandeln, um den Herausforderungen der Zukunft begegnen zu können. Dafür versammeln wir hier die wichtigsten Organisationen, Experten und Zukunftsvisionen zu New Work.
  • detecon_logo_300_dpi_high_res.jpg

    Detecon International GmbH

    Detecon ist eine führende, weltweit agierende Unternehmensberatung, die seit fast 40 Jahren klassisches Management Consulting mit hoher Technologiekompetenz vereint. Ihr Leistungsschwerpunkt liegt im Bereich der digitalen Transformation: Detecon hilft Unternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen, ihre Geschäftsmodelle und operativen Prozesse mit modernster Kommunikations- und Informationstechnologie an die Wettbewerbsbedingungen und Kundenanforderungen der digitalisierten, globalisierten Ökonomie anzupassen. Das Know-how der Detecon bündelt das Wissen aus erfolgreich abgeschlossenen Management- und ICT-Beratungsprojekten in über 160 Ländern. Sie ist ein Tochterunternehmen der T-Systems International, der Großkundenmarke der Deutschen Telekom.
  • Beiräte/Top-Experten vorgestellt – Marc Wagner, New Work

    Kennen Sie schon die Beiräte/Top-Experten unseres Kompetenz-Centers New Work, z.B. Marc Wagner? Mehr Infos durch Klick auf das Bild/Link.
  • marc-wagner-1.jpg

    Digitalisierung – die große Chance der HR: Der CHRO läuft CDO und CIO den Rang ab
    Mit der digitalen Transformation und ihren Auswirkungen auf die Arbeitskultur wird die HR zum Schlüsselfaktor.

    Der Grund: Spielte die Personalabteilung strategisch bisher nur eine untergeordnete Rolle, hat sie mit ihrer Verantwortung für die Bereiche Talent Management und New Work nun maßgeblichen Einfluss auf den Unternehmenserfolg. Damit schlägt für die HR und den Chief Human Resources Officer die Stunde, sich als strategischer Partner des Business zu positionieren.
  • marc-wagner-1.jpg

    Social-Media-Plattformen für Unternehmen: Kommunikation auf Augenhöhe
    Corporate-Social-Media-Plattformen ermöglichen eine völlig neue Art der Kommunikation – ohne Hierarchiedenken und Karrierekalkül.

    In der Vergangenheit hat es sich vielfach gelohnt, mit dem Strom zu schwimmen, gezielt selektive Kommunikation zu betreiben. Belohnt wurde das jeweilige politische Geschick, Kompetenz und Erfahrung waren größtenteils eher sekundär und häufig nicht erfolgskritisch für die Karriere. Es regierten Netzwerke von konformen Ja-Sagern mit jeweils ähnlicher Biographie, in denen nicht derjenige aufstieg, der Risiken einging und Dinge in Frage stellte, sondern der, der mitschwamm und Risiken vermied. Diversity? Fehlanzeige.
  • Digitalisierung der Welt … Rückfall in die “intellektuelle Steinzeit”?
    Der Weg in eine Traumwelt ... Mein absolute Lieblings-Zukunftsforscher Michio-Kaku hat einmal gesagt: "The Future is about learning concepts & principles and not memorizing all those things".

    Gemeint hat er damit die zunehmende Roboterisierung und Automatisierung von Tätigkeiten sowie die vielen digitalen Helfer (BOTS) - letztere das aktuelle bzw. nächste Hype-Thema. Ein Kollege von Microsoft hat letzte Woche den Trend schön zusammengefasst: "BOTS sind die neuen APPs". Digitale Helferlein und zukünftig selbstlernende Maschinen nehmen uns die anstrengenden, nervigen, ja teilweise stupiden Tätigkeiten ab und wir können uns auf "das Wesentliche" beschränken. "Roboter sind eine riesige Chance - Sie führen zu einer Humanisierung der Arbeit", so hat dies Dr. Thymian Bussemer schön auf unserem Expert-Talk im April zusammengefasst.
  • ÜBER DIE BEDEUTUNGSLOSIGKEIT VON BENCHMARKS IM DIGITALEN ZEITALTER …

    Dann haben Sie mit Sicherheit schon einmal das ein oder andere Restrukturierungsprojekt (gerne auch getarnt unter Begriffen wie "Next Level", "Transformation", ...) miterlebt - sei es als direkt Betroffener oder Jemand, an dem der Restrukturierungskelch vorüber gegangen ist.
Ihre Seiten