• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 218 Layout:
    Normal Übersicht
  • eGovernment 2004: Zeit zum Paradigmenwechsel

    eGovernment 2004: Zeit zum Paradigmenwechsel

    Ziele der StudieDie Studie verfolgt zwei Ziele. Zunächst geht es darum, die Unschärfedes Begriffs 'eGovernment' auf eine Definition zu verdichten, die den Gegenstand nicht nur phänomenologisch beschreibt, sondern zugleich erfasst, welche Änderungen die fortschreitende Durchdringung des öffentlichen Sektors mit Informationstechnologie bewirken soll. Dadurch lassen sich Ansatzpunkte für operationale Implementationsstrategien gewinnen.Zum Zweiten sollen die verbreiteten Annahmen und Vorstellungen (Paradigmen) zum Nutzen des eGovernment auf ihren Realitätsgehalt und die daraus abgeleiteten strategischen Ziele auf ihre Zweckmäßigkeit geprüft werden. Bisherige Erfahrungen lassen nämlich vermuten, dass einerseits erwartete Vorteile nicht gegeben sind und andererseits Potenziale nicht erkannt ...
  • Thumbnail of http://upmann.digital/egovernment-prozesse-nrw-setzt-auf-digitalisierung/

    eGovernment Prozesse -NRW setzt auf Digitalisierung | upmann.digital

    Autor : Patrick Upmann | 12.12.2016
    eGovernment - Landesbehörden können ab sofort über einen Rahmenvertrag beim Landesbetrieb IT.NRW Leistungen rund um digitale Formulare abrufen.
  • eGovernment für die Moderne Verwaltung

    eGovernment für die Moderne Verwaltung
    Ganzheitliche IT-Angebote für Effizienz und Kostenersparnis

    Autor : GISA GmbH | 04.03.2011
    Im Zuge von Verwaltungsmodernisierung und Umsetzung gesetzlicher Anforderungen hat sich eGovernment zu einer Schlüsselfunktion effizienter Verwaltung entwickelt. Moderne und bürgernahe Verwaltung zeichnet sich dadurch aus, dass sie einerseits wirtschaftlich arbeitet und die Bürger gleichzeitig dabei unterstützt, ihre Anliegen möglichst barrierefrei an die zuständigen Stellen heranzutragen.Grundvoraussetzung dafür ist neben der Bereitstellung von Verwaltungsdienstleistungen über das Internet auch die medienbruchfreie elektronische Abbildung der internen Verwaltungsprozesse. Die GISA GmbH bündelt ihr gesamtes Branchen Know-how im Kompetenzzentrum eGovernment.
  • BrP_Logo_1S_PS

    4. eGovernment-Wettbewerb

    Autor : BearingPoint GmbH | 04.05.2004
    Der von der internationalen Beratungsgesellschaft BearingPoint und Cisco Systems Deutschland in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium des Innern ausgelobte eGovernment-Wettbewerb fand auf der CeBIT seinen Abschluss. Nach drei erfolgreichen Jahren fand auch der diesjährige 4. eGovernment-Wettbewerb in Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltungen regen Zuspruch auf allen Verwaltungsebenen. Die Beteiligung an dem von Mitte November bis Ende Dezember 2003 ausgeschriebenen Wettbewerb ist beeindruckend: 71 Projekte wurden zum eGovernment in Deutschland eingereicht. Der Bund beteiligte sich mit sieben, die Länder mit 29 und die Kommunen mit 35 Einreichungen. Mehr zum 4. eGovernment-Wettbewerb finden Sie hier.
  • BrP_Logo_1S_PS

    4. eGovernment-Wettbewerb

    Autor : BearingPoint GmbH | 04.05.2004
    Der von der internationalen Beratungsgesellschaft BearingPoint und Cisco Systems Deutschland in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium des Innern ausgelobte eGovernment-Wettbewerb fand auf der CeBIT seinen Abschluss. Nach drei erfolgreichen Jahren fand auch der diesjährige 4. eGovernment-Wettbewerb in Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltungen regen Zuspruch auf allen Verwaltungsebenen. Die Beteiligung an dem von Mitte November bis Ende Dezember 2003 ausgeschriebenen Wettbewerb ist beeindruckend: 71 Projekte wurden zum eGovernment in Deutschland eingereicht. Der Bund beteiligte sich mit sieben, die Länder mit 29 und die Kommunen mit 35 Einreichungen. Mehr zum 4. eGovernment-Wettbewerb finden Sie hier.
  • Oracle

    Informationsmaterial: Oracle eGovernment Solutions

    Autor : Oracle | 28.02.2008
    DAS GANZHEITLICHE eGOVERNMENT ANGEBOT VON ORACLE Bund, Länder und Kommunen setzen verstärkt auf „offene Standards“. Es gilt, unterschiedliche Anwendungen nutzerfreundlich zu vereinheitlichen. Zugleich geht es darum, die Effizienz zu steigern und die Mitarbeiter so zu entlasten, dass sie ihre Kernkompetenzen wirkungsvoll einsetzen können. IT-Systeme der Verwaltung müssen heute so offen sein, dass einzelne Bürger, Verbände, Unternehmen sowohl über standardisierte als auch spezifische IT-Systeme sinnvoll kommunizieren können. Entscheidend dabei ist der Ansatz innerhalb der Verwaltung: Nicht mehr Hardware oder Betriebssystem dürfen die IT-Basis bilden, sondern die Daten und deren Anwendungs- und Anwender-orientierte Nutzung: Die wirkliche Plattform für die IT sind die Daten. Diese gilt es ...
  • Oracle

    Oracle eGovernment Solutions

    Autor : Oracle | 23.06.2004
    Seit seiner Firmengründung 1977 hat Oracle Software-Lösungen für die Öffentliche Hand entwickelt. Diese langjährige Erfahrung macht Oracle zum kompetenten Partner, wenn es darum geht, die Verwaltung von Bund, Ländern und Kommunen fit für das 21. Jahrhundert zu machen. Durchgängigkeit, Verfolgbarkeit von Aktionen, parallele Nutzung des selben Dokuments für verschiedenen Vorgänge, eine zentrale Datenbank sowie umfassende Sicherheit sind die entscheidenden Voraussetzungen. Mit Oracle eGovernment Solutions bietet Oracle eine umfassende Lösungsinfrastruktur mit den Schwerpunktthemen Konsolidierung, Collaboration, sichere E-Mail- und Dateiverwaltung, Service Center, Projektmanagement, interne wie externe Portale, elektronische Beschaffung und E-Learning. Auch Informationssysteme, interaktive ...
Ihre Seiten