• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 49 Layout:
  • Lösung aus der Cloud: Logistik 4.0 verändert das Flottenmanagement

    Im Vodafone-Blog „featured“ wurde kürzlich unter der Überschrift „Flottenmanagement im Digitalzeitalter“ auf ein interessantes Projekt hingewiesen, bei dem ein Telematik-System sowohl bei der situativen als auch bei der langfristigen Planung hilft. Als typisches Szenario heißt es: „18 Fahrzeuge, 43 Standorte und 37 Aufträge am Tag – wenn dann ein Truck ausfällt oder sich Liefertermine durch einen Stau verzögern, kommt der Disponent schon mal ins Schwitzen“. In der Tat und in vielen Speditionen heute Alltag. Besonders im Kombinierten Verkehr, wo es auf die reibungslose Übergabe der Container von der Straße auf die Schiene im Terminal ankommt. Basis des in dem Blogbeitrag beschriebenen Telematik-Systems ist ein „GPS-Gerät mit integrierter SIM-Karte, ...
  • Neues Flottenmanagement und die Umsetzung in der Marine

    Deutsche Marine | 26.07.2004
    Der Fahrzeugbestand der Bundeswehr hat sich seit dem Jahr 2002 sichtbar verändert. Ein Grund dafür war die starke Überalterung der Fahrzeuge. So waren die in den Streitkräften vorhandenen PKW im ...
  • Einkauf von Flottenmanagement-Dienstleistungen: Bottum-Up-Preisfindung versus Top-Down-Approach

    Die Botschaft des Aufsatzes Welche Botschaft sollen Ihnen die folgenden Ausführungen geben? Wenn Sie für Ihr Unternehmen komplexe (Finanz-) Dienstleistungen einkaufen und das Management ...
  • 8. Schweizer Nutzfahrzeugsalon – transportCH
    Effizientes Team: Nufatron zeigt neue Telematik-Systeme mit eigener Flottenmanagement Plattform am heimischen Markt

    Markus Kaiser | 28.10.2015
    Die Schweizer Nufatron AG, Spezialistin für ganzheitliche Systemlösungen in der Transportlogistik, zeigt auf der transport-CH 2015 ihre neue Flottenmanagement Plattform TIS#FleetViewer mit der ...
  • Klimaschutz auf Rädern

    Was Unternehmen bewegt, ihr Flottenmanagement ökologisch auszurichten ‑ am Beispiel der Arcandor AG. Klimaschutz wird auch in den Unternehmen zum Thema. Nicht mehr Prestige und PS-Zahl entscheiden ...
  • D-LOMS: Eine Fallstudie zu Plattformen und Anwendungen für ortsbezogene mobile Dienste

    Markus Augel | Fraunhofer IAO | 13.04.2007
    Die Fallstudie beschreibt Plattformen und Anwendungen für ortsbezogene mobile Dienste. Nach einem Überblick zu Technologietrends und relevanten Marktsegmenten werden zehn Fallbeispiele ...
  • Auf Kurs Heft 03/2004

    Deutsche Marine | 26.07.2004
    Informationsheft der Abteilung POCAR M (Personalstruktur Organisation Controlling Aufwandsbegrenzung Rationalisierung Marine) Quelle: Die Deutsche Marine
  • Top-Beiträge

  • Beiräte/Top-Experten vorgestellt – Ralf Gräßler, Competence Site

    Vorschau der URL: http%3A%2F%2Fwww.competence-site.de%2F%3Fadvisor_preview%3D44956

    Kennen Sie schon die Beiräte/Top-Experten unseres Kompetenz-Centers Competence Site, z.B. Ralf Gräßler? Mehr Infos durch Klick auf das Bild/Link.

  • BOLDLY GO INDUSTRIES führt als erste Unternehmensberatung in Deutschland die Soziokratische Kreisorganisationsmethode ein

    lp-kachel-skm-824-x-1144-1.png

    Andreas Jamm, Gründer und CEO einer der führenden Innovations- und Technologieberatungen im SAP-Umfeld, führt mit der Initiative „Be bold. Be boss“ als erste Unternehmensberatung in Deutschland die Soziokratische Kreisorganisationsmethode ein. Durch mehr Mitbestimmung und Mitverantwortung werden die angestellten Mitarbeiter in die Unternehmenslenkung eingebunden. BOLDLY GO INDUSTRIES reagiert damit als Vorreiter auf die zukünftigen Marktherausforderungen in der Beraterbranche. Alte Zeit, neue Zeit: Digitale Transformation ändert alles Die gesamte Marktökonomie befindet sich in einem nicht enden wollenden Wandel. Um sich den damit verbundenen zukünftigen, komplexen Herausforderungen zu stellen, leitete Andreas Jamm, Gründer und Geschäftsführer der Innovations- und ...

  • Vorgestellt: Björn Adam, VANTAiO GmbH, Mitglied der Zukunftsinitiative Personal (ZiP)

    bjorn-adam.jpg

    Durch die jahrelange Erfahrung in den (individuellen) Kundenprojekten, sowie durch den konsequenten Einsatz von nutzerzentrierten Anforderungsanalysen konnten wir unsere Standardsoftware sehr gut auf ...