• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 4 Layout:
    Normal Übersicht
  • Thumbnail of http://www.haufe-akademie.de/9281

    10 Tipps für Ihre Work-Life-Balance

    Autor : Haufe Akademie GmbH & Co. KG | 21.12.2009
    Wer ein hohes Maß an Verantwortung trägt, hat es oft nicht leicht, die Balance zwischen Beruf und Privatleben zu finden. Oft merkt man erst, wenn die Kraft schwindet, dass man wichtige Lebensbereiche vernachlässigt hat. Dabei genügen meist schon kleine Veränderungen, um die Balance zwischen Karrierezielen und einem erfüllten Privatleben zu finden. Nachfolgend haben wir für Sie 10 Tipps zusammengestellt, die Ihnen helfen, Ihre persönliche Work-Life-Balance zu leben.Zum Thema Work-Life-Balance hat die Haufe Akademie ein Studie in Kooperation mit der Hochschule Deggendorf durchgeführt.
  • E-Interview zum Virtual Roundtable "Führungskräfteentwicklung" mit Stephan Teuber

    E-Interview zum Virtual Roundtable “Führungskräfteentwicklung” mit Stephan Teuber

    Kurzeinführung zum Thema Für den Erfolg eines Unternehmens wird es immer wichtiger, vorhandene Erfolgspotenziale auszuschöpfen und zu entwickeln, das gilt insbesondere für das „Potenzial“ Personal. Ein Teilbereich der klassischen Personalentwicklung ist die Führungskräfteentwicklung, die besondere Relevanz für ein Unternehmen hat, da Führungskräfte ganz wesentlich die Zukunft des Unternehmens bestimmen. Aber wie können Unternehmen systematisch ihre Führungskräfte entwickeln? Wie kann zunächst diese notwendige Entwicklung aus der Unternehmens- und Personal-Strategie abgeleitet werden? Wie können dann vorhandene Potenziale (oder auch Schwächen) erkannt werden und welche Maßnahmen helfen, Potenziale auszubauen und Schwächen zu überwinden? Wie gelingt der nachhaltige ...
  • Günter Ebert

    Führungskräfteentwicklung: Leadership

    Die Aufgaben und Eigenschaften der Unternehmensführung in der Zukunft unterliegen einer umfassenden Neuorientierung. Aus fachorientierten Führungskräften entwickeln sich methoden-, sach-, sozial- und beratungskompetente „Leader“, die Unternehmen als ziel- und zweckorientierte evolutionäre Systeme begreifen. Entsprechend dieser Entwicklung von Führungskräften zu Leadern, muss gleichzeitig die Unternehmensführung zu einem umfassenden „Leadership“ erweitert werden. Nachfolgend wird die Grundstruktur eines neuen Führungsverständnisses im Sinne des Leadership beschrieben.Zur Veranstaltung Summer-Camp: "Leadership"
  • E-Interview zum Virtual Roundtable "Führungskräfteentwicklung" mit Christian Stöwe

    E-Interview zum Virtual Roundtable “Führungskräfteentwicklung” mit Christian Stöwe

    Kurzeinführung zum Thema Für den Erfolg eines Unternehmens wird es immer wichtiger, vorhandene Erfolgspotenziale auszuschöpfen und zu entwickeln, das gilt insbesondere für das „Potenzial“ Personal. Ein Teilbereich der klassischen Personalentwicklung ist die Führungskräfteentwicklung, die besondere Relevanz für ein Unternehmen hat, da Führungskräfte ganz wesentlich die Zukunft des Unternehmens bestimmen. Aber wie können Unternehmen systematisch ihre Führungskräfte entwickeln? Wie kann zunächst diese notwendige Entwicklung aus der Unternehmens- und Personal-Strategie abgeleitet werden? Wie können dann vorhandene Potenziale (oder auch Schwächen) erkannt werden und welche Maßnahmen helfen, Potenziale auszubauen und Schwächen zu überwinden? Wie gelingt der nachhaltige Transfer von Know-How ...
Ihre Seiten