• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 199 Layout:
    Normal Übersicht
  • Klimaschutz - Investitionen in die Umwelt

    Klimaschutz – Investitionen in die Umwelt

    Klimaschutz Der Klimawandel kann nicht länger ignoriert werden. Regierungen denken über Veränderungen nach, die erhebliche Auswirkungen auf ganze Industriezweige haben könnten. Viele Unternehmen setzen sich inzwischen kritisch mit ihrem Einfluss auf die Umwelt und dem Umgang mit Energie auseinander – sie sind bestrebt, gesellschaftlich verantwortungsvoller zu handeln. Der Klimawandel wird in den nächsten Jahrzehnten eines der herausragenden Themen sein, das an den Börsen sowohl Gewinner als auch Verlierer hervorbringen wird. Die Erderwärmung Die Kosten von hundert Jahren wirtschaftlicher Entwicklung könnten alle bisherigen Errungenschaften der Menschheit zunichte machen. Unter Wissenschaftlern herrscht Konsens darüber, dass die Natur auf unserem Planeten vor einem irreversiblen Wandel ...
  • Alexandra Hildebrandt

    Klimaschutz auf Rädern

    Was Unternehmen bewegt, ihr Flottenmanagement ökologisch auszurichten ‑ am Beispiel der Arcandor AG. Klimaschutz wird auch in den Unternehmen zum Thema. Nicht mehr Prestige und PS-Zahl entscheiden über die Wahl der Dienstfahrzeuge, zunehmend werden Verbrauch und Kohlendioxid-Ausstoß zu Kriterien für das Flottenmanagement. So legt die Arcandor AG nicht nur großen Wert auf Wirtschaftlichkeit und niedrige Emissionswerte, sondern schult auch die Mitarbeiter im Spritsparen. Mehr als zwei Kilogramm Kohlendioxid entstehen bei der Verbrennung von einem Liter Benzin, 2,333 Kilogramm sind es genau. 168 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer blasen die in Deutschland neu zugelassenen Wagen im Schnitt bei jedem Kilometer in die Luft. Trotz Klimaschutzabkommen wird sich der Schadstoffausstoß des ...
  • 01-competence-site-logo-20160127-rz-300-als-pfad_voll-cyan.png

    Energie, Klimaschutz und erneuerbare Energien

    Der Begriff Energie ist uns sehr geläufig, ohne dass wir uns darüber noch Gedanken machen. Dabei wird er in den unterschiedlichsten Zusammenhängen verwendet. So spricht man von der Lebensenergie oder im Sinne von Tatkraft oder Temperament auch von einem Energiebündel. In diesem Buch werden nur technisch nutzbare Energieformen und hiervon speziell regenerative Energien behandelt, zu deren Beschreibung physikalische Gesetze herangezogen werden. Fast untrennbar mit der Energie verbunden ist die Leistung. Da die Energie und Leistung sehr oft verwechslet werden, soll am Anfang dieses Buches auf eine nähere Beschreibung dieser und damit zusammenhängernder Größen eingegangen werden. Lesen Sie diesen Beitrag aus dem Buch Regenerative Energiesysteme mit freundlicher Genehmigung des Carl Hanser ...
  • Thumbnail of http://www.markets.rbs.de

    Megatrend Klimaschutz – Märkte & Zertifikate 50/09

    Megatrend Klimaschutz In Kopenhagen wird heftig über konkrete Maßnahmen zum Klimaschutz diskutiert. Dabei ist die Entscheidung schon längst gefallen, auch an der Börse. Am Montag wurde der Weltklimagipfel in Kopenhagen eröffnet. Eine Mammutveranstaltung, an deren Ende nichts anderes stehen soll als ein umfassendes Programm zur Reduzierung des weltweiten Ausstoßes an Kohlenstoffdioxid. Noch ist allerdings offen, ob sich die Staaten auf ein solches einigen können. Zu unterschiedlich sind die einzelnen Positionen. Hauptstreitpunkt sind die finanziellen Zusagen für Klimaschutz in Entwicklungsländern, die der Opposition nicht weit genug gehen. Der Trend ist nicht aufzuhalten. Wichtiger als solche Streitpunkte dürfte aber das große Ganze sein. Allein die Tatsache, dass sich nun nahezu alle ...
  • MedienService April 2010 - Klimaschutz

    MedienService April 2010 – Klimaschutz, Katastrophenhilfe, Bildungsförderung
    Schwerpunkt: Verantwortung

    April 2010 | Schwerpunkt: Verantwortung | MedienserviceInhalt:Interview: Schnittstelle von Politik und Wirtschaft Seit 1. April 2009 ist Rainer Wend Leiter des Zentralbereichs Politik und Unternehmensverantwortung und damit Nachfolger von Monika Wulf-Mathies.GOGREEN: Sanfter Fußabdruck mit grünem VersandSeit 2007 bietet die Deutsche Post DHL Geschäfts- und Privatkunden die Möglichkeit, ihre Waren CO2-neutral zu versenden.GOTEACH: Bildung ist für alle daDie Deutsche Post DHL ist Gründungspartner und größter Unternehmensförderer der Bildungsinitiative Teach First Deutschland. Editorial von Dr. Christof Ehrhart (Direktor Konzernkommunikation)Gelebte VerantwortungWer stark ist, hat oft mehr Chancen als andere. Das gilt in vielen Bereichen und häufig auch im Wirtschaftsleben. Diese Stärke ...
  • Stiftung Solarenergie - Solar Energy Foundation

    Partner und Beispiele für Klimaschutz-Projekte
    Stiftung Solarenergie

    Stiftung Solarenergie Wichtige Grundlage für jede gesellschaftliche Entwicklung ist die Verfügbarkeit von bezahlbarer und sauberer Energie. Viele Menschen leben heute in energiebedingter Armut: Der Mangel an Licht und Energie verringert ihre Chancen auf Bildung und wirtschaftliche Entwicklung. Die Stiftung Solarenergie - Solar Energy Foundation engagiert sich seit 2005 für die Armutslinderung durch den Einsatz von Solarenergie. Wir konzentrieren uns auf Äthiopien, um hier beispielhaft zu zeigen, wie aus spendenfinanzierten Hilfsprojekten heraus ein sich selbst tragendes Solarhandwerk aufgebaut werden kann. Uns geht es nicht um einmalige Hilfsmaßnahmen, sondern um den Aufbau einer dauerhaften und sich selbst tragenden Stromversorgung mit Solarenergie. Die Menschen in Äthiopien werden ...
  • Emissionshandel: Chancen und Nutzen für den Klimaschutz

    Emissionshandel: Chancen und Nutzen für den Klimaschutz

    EuPD Research | 27.11.2006
    Aktuelle Studie liefert erstmals umfangreiche Primärdaten aus Unternehmersicht Seit Anfang 2005 ist in Europa der Handel mit Emissionen möglich. Mit dem europäischen Emissionshandelssystem (EU ETS) entstand das erste Handelssystem für die klimaschädlichen Kohlendioxidgase, an dem auch deutsche Unternehmen teilnehmen müssen. Doch das Geschäft mit den Emissionszertifikaten ist in Deutschland bislang weniger erfolgreich. Betroffene Firmen bemängeln vor allem fehlende positive Effekte für die Umwelt und zu hohe Umsetzungskosten. Auch der erhoffte Handel zwischen den Unternehmen findet bisher nur in geringem Umfang statt. Zur Reduktion ihres CO2 -Ausstoßes setzen die Unternehmen vielmehr auf generelle Modernisierungsmaßnahmen an ihren Anlagen oder nutzen erneuerbare Energien bei der ...
Ihre Seiten