• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 93 Layout:
    Normal Übersicht
  • Offshore Windkraftlogistik - Zunehmend mehr Player im Markt für Offshore- Logistik

    Offshore Windkraftlogistik – Zunehmend mehr Player im Markt für Offshore- Logistik

    Autor : Barkawi Management Consultants | 31.01.2012
    Laden Sie sich hier kostenlos einen Auszug der Studie "Expedition Offshore Logistik" von Barkawi Management Consultants in  Kooperation mit der DVZ herunter und nehmen Sie direkt an der Verlosung der gesamten 60 seitigen Studie Teil.Bislang unausgereifte Logistikkonzepte und eine Kommunikation „auf Zuruf“: Die Offshore Wind Logistik könnte zu einem unberechenbaren Blindflug werden. Die RWE Innogy GmbH meint gar: „Verglichen mit der Onshore Logistik ist die Offshore Logistik wie eine Reise zum Mond“Die vielzitierte „Energiewende“ ist nicht erst seit der Atomkatastrophe von Fukushima in aller Munde. Die innereuropäischen Treibhausgasemissionen sollen um mindestens 20% reduziert, die Energieeffizienz durch Energieeinsparungen um 20% verbessert und der Anteil erneuerbarer Energien am gesamten ...
  • Thumbnail of http://www.competence-site.de/offshore.nsf/f1b7ca69b19cbb26c12569180032a5cc/8fb68eab823ef285c1256d72005bbcd1!OpenDocument

    Chancen und Risiken des Offshore-Development

    Autor : Prof. Dr. Regina Moczadlo | 23.07.2003
    Die vorliegende Studie zum Offshore-Development wurde im Rahmen eines For-schungssemesters (SS 2002) durchgeführt. Zielsetzung der Analyse war es, die Chancen und Risiken des Offshore-Developments empirisch zu analysieren. Als Analyseinstrument wurde eine Online-Umfrage gewählt, anhand derer die Erfahrungen deutscher Unternehmen mit dieser Form des Outsourcing von Programmierleistungen erhoben werden sollte.
  • Jörg Stimmer

    Near- und Offshore-Sourcing

    Autor : Dr. Jörg Stimmer | 28.07.2004
    "Offshore" und "Nearshore" ist in der aktuellen Presse oft vertreten. Dieser Vortrag gibt die Meinung des Autors bezüglich dieser Form der globalen Arbeitsteilung wider, bietet Anhand von konkreten Beispielen Einsicht, welche Prozesse sich für "Offshore" oder "Nearshore" eignen, was die kritischen Erfolgsfaktoren sind etc. Im Abschluss werden die Chancen und Risiken erläutert.
  • Deutsches Maritimes Institut (DMI) e.V.

    Bilanz 2007 der deutschen Schiffbau- und Offshore-Zulieferer

    Hochzufrieden mit dem abgelaufenen Geschäftsjahr 2007 zeigten sich die Vertreter der Arbeitsgemeinschaft Schiffbau- und Offshore-Zulieferindustrie, als sie Mitte des Jahres in Hamburg Bilanz zogen. Diese kann sich sehen lassen: Die in diesem Segment tätigen etwa 400 meistens mittelständischen Firmen erwirtschafteten mit ihren etwa 76.000 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von 11,9 Mrd. Euro. Das bedeutet ein Plus von beeindruckenden 13,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Ein Drittel der Firmen hat für das vergangene Jahr ein Umsatzwachstum von 20 Prozent und darüber angegeben, jedes fünfte Unternehmen sogar über 30 Prozent. Bezogen auf den Umsatz steht die deutsche Schiffbau-Zulieferindustrie an zweiter Stelle hinter Japan, was den Export betrifft aber weiterhin weltweit an erster Stelle. Der ...
  • Deutsches Maritimes Institut (DMI) e.V.

    Bilanz 2007 der deutschen Schiffbau- und Offshore-Zulieferer

    Hochzufrieden mit dem abgelaufenen Geschäftsjahr 2007 zeigten sich die Vertreter der Arbeitsgemeinschaft Schiffbau- und Offshore-Zulieferindustrie, als sie Mitte des Jahres in Hamburg Bilanz zogen. Diese kann sich sehen lassen: Die in diesem Segment tätigen etwa 400 meistens mittelständischen Firmen erwirtschafteten mit ihren etwa 76.000 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von 11,9 Mrd. Euro. Das bedeutet ein Plus von beeindruckenden 13,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Ein Drittel der Firmen hat für das vergangene Jahr ein Umsatzwachstum von 20 Prozent und darüber angegeben, jedes fünfte Unternehmen sogar über 30 Prozent. Bezogen auf den Umsatz steht die deutsche Schiffbau-Zulieferindustrie an zweiter Stelle hinter Japan, was den Export betrifft aber weiterhin weltweit an erster Stelle. Der ...
  • Barbara Kliesch

    Offshore Windkraft: Gefordert werden verlässliche Rahmenbedingungen

    Autor : Barbara Kliesch | 26.02.2013
    Rund 40 Teilnehmer bei den fünften DEMAKO Meer-Gesprächen in Leer  Hamburg, 21. Februar 2013. –  Wir haben viel gelernt, können es gemeinsam schaffen – aber wir brauchen eine sachliche Diskussion zur Energiewende. Mit der Haftungsregelung beim Netzanschluß der Offshore Windkraft wurde eine letzte Lücke geschlossen. Das war das Fazit der Fachleute am 19. Februar 2013 bei den fünften Meer-Gesprächen des Deutschen Maritimen Kommunikations­verbands e. V. (DEMAKO). Als Referenten waren Heiko Roß, Vorstand Technik der Windreich AG und Dr. Jörg Buddenberg, Geschäftsführer der EWE Vertrieb GmbH, eingeladen. Moderiert wurde der Abend von Jochen Brandt, stellvertretender Chefredakteur der Ostfriesen-Zeitung. Die Veranstaltung fand in den Räumen des MARIKO – Das Maritime Kompetenzzentrum in Leer ...
  • E-Interview zum Virtual Roundtable „Offshore IT-Entwicklung ‑ Chancen & Risiken“ mit Eugen Oetringer

    E-Interview zum Virtual Roundtable „Offshore IT-Entwicklung ‑ Chancen & Risiken“ mit Eugen Oetringer

    Autor : Herr Eugen Oetringer | 24.10.2005
    Vor dem Hintergrund einer zunehmenden globalen und nationalen Bedeutung der Offshore IT-Entwicklung werden derzeit Chancen & Risiken, die aus der Sicht von Unternehmen mit dem Outsourcing von IT-Dienstleistungen verbunden sind, in zahlreichen Studien und Umfragen evaluiert und kontrovers diskutiert. Auffällig ist, dass es diesbezüglich unterschiedliche Ergebnisse gibt und die Experten-Meinungen häufig auseinandergehen. Mit dem vorliegenden Virtuellen Roundtable will die Competence Site im Rahmen ihres Competence Centers Offshore IT-Entwicklung einen Beitrag zu dieser Diskussion leisten. Renommierte Experten aus Wissenschaft & Praxis stellen hierbei u.a. Lösungsansätze für den Umgang mit potenziellen Risiken vor bzw. geben konkrete Handlungsempfehlungen für ein erfolgreiches ...
Ihre Seiten