• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 89 Layout:
    Normal Übersicht
  • Erweitertes Projektmanagement - Profis planen parallel

    Erweitertes Projektmanagement – Profis planen parallel

    Autor : PSI Automotive & Industry GmbH | 16.09.2011
    Unternehmen, deren Schlüssel zum Erfolg darin liegt, teils Hunderte von Projekten effizient und bei größter Flexibilität zu bewältigen, finden in diesem Modul ihre besonderen Anforderungen aufs Genaueste erfüllt. Die intelligente Verbindung von Projektmanagement, Personaleinsatzplanung und Rückmeldesystem ermöglicht eine nahtlose, projektübergreifende Personal- und Kapazitätsplanung. Der schnelle Blick auf die Gesamtsituation erhöht die Wahrscheinlichkeit, Projekte rechtzeitig und im vorgesehenen Budgetrahmen abzuschließen. Modul zum Merkzettel hinzufügen Ihre Vorteile Gewährleistung des optimalen, unternehmensweiten Ressourceneinsatzes über Projektgrenzen hinweg zeitsparende Aufwandsermittlung für Ressourcen und die gesamte projektbasierte Arbeit Verbesserung der inhaltlichen Qualität ...
  • Rheinwerk Verlag

    Unternehmensübergreifende Aspekte im Projektmanagement

    Autor : Rheinwerk Verlag | 13.10.2005
    Durch die zunehmende Verlagerung von Entwicklungstätigkeiten weg von den Herstellern hin zu den Lieferanten treten unternehmensübergreifende Aspekte des Projektmanagements immer mehr in den Vordergrund. Dies betrifft einerseits die Projektabwicklung selbst mit den erforderlichen Projektmanagementaktivitäten und dem Austausch an Daten und Informationen. Andererseits ist die Anbahnung der Geschäftsbeziehungen, der Angebotsprozess, ebenfalls ein wichtiger Aspekt unternehmensübergreifender Projektaktivität im Vorfeld der eigentlichen Projektdurchführung. Beide Themen werden im Folgenden aus Sicht des Zulieferers vorgestellt. Lesen Sie dieses Kapitel aus dem Buch Produktentwicklung mit SAP in der Automobilindustrie mit freundlicher Genehmigung von Galileo Press. Zusätzlich enthält die ...
  • Die Projektmanagement-Software in-STEP BLUE erscheint als Version 5.0

    Die Projektmanagement-Software in-STEP BLUE erscheint als Version 5.0

    Autor : Tanja Weiß | microTOOL GmbH | 23.04.2015
    Die Berliner microTOOL GmbH hat die Version 5.0 der Projektmanagement-Software in-STEP BLUE veröffentlicht. Damit wurde nun auch optisch der Wechsel von der 1997 als in-Step eingeführten Software zu in-STEP BLUE vollzogen. Die Benutzeroberfläche wurde modernisiert und die Usability von konfigurierten Sichten verbessert. Weil Kunden das Tool häufig für organisationsweites Multiprojektmanagement einsetzen, wurden vor allem in den systemweiten Sichten Funktionen zur Ressourcen- und Rollenverwaltung hinzugefügt. Die Installation erfolgt nun per Windows Installer als MSI (MicroSoft Installer)-Datei. Das vereinfacht das zentrale Ausrollen der Groupware besonders für größere Unternehmen, die in-STEP BLUE auf mehreren hundert Rechnern parallel betreiben. Viele neue Funktionen gibt es auch für die ...
  • PM Forum 2011 - Stream 2: Neue Sterne am Horizont: Innovationen und Trends im Projektmanagement

    PM Forum 2011 – Stream 2: Neue Sterne am Horizont: Innovationen und Trends im Projektmanagement

    Projektmanagement hat sich weltweit als führende Methode zur Lösung komplexer Herausforderungen etabliert. Nach einer Studie von Deutsche Bank Research steigt ihre Bedeutung weiter kometenhaft an: Der Anteil der "Projektwirtschaft" an der Wertschöpfung in Deutschland wird von 2% im Jahr 2007 bis auf 15% in 2020 prognostiziert. Der Stream zeigt auf, wohin die Reise des Projektmanagements in der Zukunft gehen wird. Die praxisorientierten Vorträge des Streams geben einen spannenden Einblick in Innovationen und Trends im Projektmanagement – von der Nutzung moderner Web 2.0-Medien im Projektmanagement, über neue Möglichkeiten für Collaboratives Projektmanagement bis hin zur Projektfirma der Zukunft.Thomas Schlereth, Can Do GmbH, wagt in seinem Vortrag den Blick in die Kristallkugel und ...
  • Projektmanagement für Fortgeschrittene

    Projektmanagement für Fortgeschrittene
    Professionelle Werkzeuge und Methoden des Projektmanagements

    Autor : Neue DEUTSCHE KONGRESS GmbH | 27.02.2015
    Lernen Sie im Rahmen dieses Seminars ausgewählte Methoden und Werkzeuge aus dem Koffer eines professionell arbeitenden Projektmanagers kennen. Die hier vorgestellten Ansätze und Instrumente sind vielfach in der Praxis erprobt und geeignet, die grundlegenden Arbeitsschritte eines Projektmanagers zu ergänzen und damit den Projekterfolg zu fördern. Durch dieses Seminar erfahren Sie, wie Sie: - ein Projekt schon in der Vorbereitung auf seine Erfolgschancen hin optimieren können. - ein klares Rollenkonzept, eine umfassende Betrachtung der Ziele sowie eine genaue Auseinandersetzung mit den Stakeholdern entwickeln können, um so die Planung und Realisierung Ihres Projektes zu vereinfachen. - mit umfassenden Kenntnissen der Struktur- und Ablaufplanung die Chancen verbessern, dass Ihr Projekt ...
  • Thumbnail of http://www.sap-press.de/886

    Unternehmensübergreifende Zusammenarbeit in Projekten

    Autor : Rheinwerk Verlag | 18.04.2009
    Die bisher angesprochenen Aspekte des Projektmanagements finden sowohl bei Herstellern wie Zulieferern Anwendung. Dabei kann es aus Sicht eines Zulieferers einerseits durchaus sinnvoll sein, Vereinfachungen, z.B. bei der Ausprägung der Projektstrukturen vorzunehmen ‑ stets nach dem Motto: so wenig wie möglich, so viel wie nötig. Andererseits gilt es aus Sicht des Zulieferers, zusätzliche Aspekte zu berücksichtigen, die sich aus der Rolle des Lieferanten ergeben. In den folgenden Abschnitten sollen zwei dieser Aspekte genauer betrachtet werden.
  • BPI-Dienstleistung 2012 - Detailbericht Immobilien

    BPI-Dienstleistung 2012 – Detailbericht Immobilien
    Kurzbericht Dienstleistung + Detailbericht Immobilien

    Autor : SAP Deutschland SE & Co.KG | 01.11.2012
    Einleitung und Zielsetzung - BPI Dienstleistung Mittelstand 2012 D/A/CHDas Marktforschungs- und Beratungshaus techconsult führt eine Langzeiterhebung zur Performance von Geschäftsprozessen im deutschen, österreichischen und schweizer Mittelstand durch. Die Leistungsfähigkeit der Geschäftsprozesse wird ergänzt durch weitere wichtige Unternehmens-Performance-Indikatoren: Unternehmenserfolg, IT-Unterstützungsgrad und Reifegrad innovativer ITLösungen.Individuelle Detailauswertungen auf Größenklassen- und Subbranchenebenen können interessierte Unternehmen über das BPI-Internetangebot (www.business-performance-index.de) kostenlos als individuellen Benchmark-Vergleich anfordern.
Ihre Seiten