• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 944 Layout:
    Normal Übersicht
  • itdesign_logo_4c-neu.jpg

    Gute Gründe für den Einsatz von Standardsoftware

    itdesign GmbH | 30.01.2017
    Lernen Sie die Gründe kennen, warum es meist sinnvoller ist, eine Standardsoftware einzusetzen anstatt eine individuelle Lösung zu entwickeln. The post Gute Gründe für den Einsatz von Standardsoftware appeared first on itdesign GmbH.
  • infografik_standardsoftware_individualsoftware_vergleich_software-services_das_beste_aus_zwei_welten.png

    Individualsoftware ist die bessere Standardsoftware
    Infografik

    Bei neuen Lösungen müssen Unternehmen entscheiden. Passt eine individuell entwickelte Software oder genügt Standardsoftware. Die Entscheidung hängt von mehreren Faktoren ab. Was wäre, wenn es stattdessen eine Lösung gibt, die die Vorteile beider Welten vereint? Unsere Infografik zeigt am Vergleich zwischen Standardsoftware und Individualsoftware, was DATANAUT möglich macht.
  • Beschaffung von Standardsoftware

    Beschaffung von Standardsoftware

    CCP Software GmbH | 22.02.2011
    Im Bereich der Standardsoftware arbeiten wir mit allen wichtigen Softwareherstellern zusammen. Spezielle Partnerschaften durch die langjährige enge Zusammenarbeit mit einzelnen Herstellern ermöglichen uns den exklusiven Vertrieb spezieller Lizenzprogramme. Davon profitieren unsere Kunden in hohem Maße. Damit wir kompetent und individuell beraten können, bilden sich unsere Mitarbeiter ständig weiter, so dass wir über alle notwendigen Zertifizierungen verfügen. Kompetente Product-Manager sorgen darüber hinaus für optimale Unterstützung unserer Kunden in Projekten zu den wichtigsten von uns vertretenen Herstellern.Haben Sie weiterführende Fragen? Wir beraten Sie gerne! Wenden Sie sich bitte an Frau Petra RöhrscheidtTel.: 06421 1701-11E-Mail: proehrscheidt@ccpsoft.de
  • Andreas Schneider-Neureither

    Standardsoftware zur Durchführung von Transformationsprojekten – SNP Transformation Backbone (T-Bone)

    Wie stark der Bedarf nach wirksamen Ansätzen zur SAP-Optimierung ist, zeigte der überaus große Andrang beim 1. SNP-Thementag in der Print Media Academy in Heidelberg: Zahlreiche Entscheider und IT-Verantwortliche aus der gesamten DACH-Region informierten sich über die Konzepte, die SNP zur SAP-Kostensenkung und Anpassung von SAP-Systemlandschaften an den unternehmerischen und technischen Wandel entwickelt hat. Die Fach- und Praxisbeiträge machten deutlich, dass das SNP System Landscape Optimization-Verfahren (SLO) den herkömmlichen Migrationsmethoden an Tempo, Flexibilität sowie Sicherheit überlegen – und zugleich deutlich preisgünstiger ist. Für Dr. Andreas Schneider-Neureither, CEO der SNP AG, wächst der Bedarf der Unternehmen nach SAP-Optimierung kontinuierlich: „Nach einer Studie der ...
  • Die Herausforderung: Unverzichtbare Funktionalität innerhalb von Standardsoftware flexibel zur Verfügung stellen.

    Die Herausforderung: Unverzichtbare Funktionalität innerhalb von Standardsoftware flexibel zur Verfügung stellen.

    Metasonic GmbH | 22.10.2013
    Große Pakete an Standardsoftware wie ERP-Systeme oder ähnliches enthalten unersetzbar wichtige Kernfunktionalitäten für das Unternehmen. Allerdings ist durch Abhängigkeiten unter den Paketen die benötigte Flexibilität oft nicht gegeben. Auch der Zugriff über die mitgelieferten Maskenfolgen und Workflows erfüllt nicht die agilen Anforderungen des Fachbereichs. Um mit existierender Standardfunktionalität schnell neue Lösungen zu entwickeln, müssen Sie die Funktionalität modularisieren und im Rahmen einer gemeinsamen Software-Plattform flexibel zur Verfügung stellen. Lesen Sie den vollständigen Use Case im beigefügten PDF.
  • Michael Ghezzo

    Standardsoftware vs. Eigenentwicklung

    Mag. Michael Ghezzo | 03.08.2006
    Roland Schliesser, CEO der CUBE Advanced Solutions AG aus der Schweiz und Experte zum Thema Versicherungs-IT nimmt im Interview zu kontrovers diskutierten Fragen Stellung, die nicht nur die Versicherungsbranche im Moment intensiv beschäftigen.
  • Diana Bohr

    Standardsoftware SAP ‑ Welche Wertschöpfung leistet sie?

    SAP-Systeme sind seit vielen Jahren im Markt nicht mehr wegdenkbar. Zu sehr ist die Software mit den komplexen internen und externen Geschäftsprozessen und -strukturen verbunden. Doch liefern sie wirklich den gewünschten Mehrwert? Wie können Unternehmen sich vergewissern, ob ihre SAP-Systeme tatsächlich Wertschöpfung bringen? Und was bedeutet Wertschöpfung in diesem Zusammenhang überhaupt? Lässt sie sich gar messen? Welches sind die am intensivsten unterstützen Unternehmensbereiche? Eine Standardsoftware wie SAP kann komplexe Unternehmensprozesse integriert und durchgängig unterstützen, ohne dabei auf Individualentwicklungen zurückgreifen zu müssen. Soweit die Theorie. Die Praxis zeigt sich heute jedoch anders. Viele Unternehmen haben sich zwar für eine Standardsoftware entschieden, ...
Ihre Seiten