• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 154 Layout:
    Normal Übersicht
  • Rheinwerk Verlag

    SAP Supplier Relationship Management

    Rheinwerk Verlag | 06.05.2010
    Heutzutage ist es selbstverständlich, mit Geschäftspartnern über das Internet zu kommunizieren, z. B. um Aufträge zu erteilen, den Status einer Bestellung zu prüfen oder die eigenen Kontodaten zu aktualisieren. Firmen, die ein Unternehmen mit Materialien, Produkten oder Services beliefern, können mit ihren Kunden ebenfalls auf diesem Wege kommunizieren. SAP Supplier Relationship Management (SAP SRM) umfasst Werkzeuge, die den Austausch von Dokumenten und elektronische Geschäftstransaktionen ermöglichen. Diese Software stellt zudem Funktionen bereit, um den strategischen Einkauf zu unterstützen und Lieferanten zu bewerten oder mit ihnen zu verhandeln und Verträge abzuschließen. Zusätzlich sind Funktionen verfügbar, mit denen Sie Bestellanforderungs- und Auftragssysteme einrichten sowie ...
  • Michael LIndner

    Aktueller Gartner-Report: Mit Supplier Relationship Management (SRM) Kosten senken und Wertschöpfung steigern

    Michael Lindner | 29.01.2015
    Nach wie vor gruppieren viele Unternehmen ihre Zulieferer nach „klassischen“ Kriterien, insbesondere nach getätigten Ausgaben in der Vergangenheit, und vernachlässigen dabei den Ausbau effektiver Lieferantenpartnerschaften. Durch die (reine) Fokussierung auf niedrigste Preise lassen sie sich jedoch große Chancen entgehen Mehrwerte zu generieren und eine Zusammenarbeit aufzubauen, durch die sie ihre TCO nachhaltig reduzieren können. Ohne ein entsprechendes Bewertungssystem fördern sie so unbeabsichtigt Partnerschaften, die nicht mit den Zielen ihrer Supply Chain-Strategie übereinstimmen.   Deshalb sollten Chief Procurement Officers (CPOs) und Supply Chain-Verantwortliche ihre Lieferanten-Segmentation neu ausrichten und weitere wesentliche Faktoren dabei berücksichtigen. Neben den Kosten ...
  • Julian Bradler

    SAP Supplier Relationship Management

    Dieses Buch zeigt Ihnen alles, was SAP Supplier Relationship Management bietet! Sie lernen, die Lösung einzuführen, und erhalten einen Überblick über die Funktionen, Prozesse und Geschäftsszenarien. Unsere Autoren erläutern Ihnen die dahinter liegenden technischen sowie betriebswirtschaftlichen Konzepte und Zusammenhänge und zeigen die grundsätzlichen Customizing-Einstellungen anhand von Praxisbeispielen. Darüber hinaus lernen Sie die Integrationsmöglichkeiten mit anderen SAP-Komponenten (z.B. MM, FI, HCM) kennen. Der umfangreiche Anhang unterstützt Sie zudem mit einer Übersicht zu Customizing-Transaktionen, Konfigurationshinweisen und -hilfestellungen sowie Erweiterungskonzepten. Diese zweite Auflage wurde zu SAP SRM 7.0 EHP1 und EHP2 aktualisiert.
  • Enhancing Supplier Relationship Management Using SAP SRM

    Enhancing Supplier Relationship Management Using SAP SRM

    Rheinwerk Verlag | 18.04.2009
    This book gives you a detailed and practical understanding of the essentials of SAP SRM, including its functionality, new product enhancements, and best practices for optimizing this key solution. The author examines how SAP SRM automates processes between sourcing and procurement within the enterprise and across the supply base, thus increasing supply chain visibility, while yielding closedloop insight into global spending.By reading this book, packed with valuable implementation strategies and methodologies, you can greatly enhance your existing supply chain efficiency. In addition, you’ll quickly develop a much deeper understanding of the most critical issues related to SAP SRM upgrades.Using the exclusive tips and tricks, practical examples, and expert analysisof the changes in SAP ...
  • Q_PERIOR AG

    Supplier Relationship Management – Wirtschaftlichkeitsaspekte eines partnerschaftlichen Lieferantenmanagements

    Q_PERIOR AG | 14.04.2003
    Der vorliegende Beitrag zeigt, wie die bestehende Lieferantenbasis eines Unternehmens strukturiert, priorisiert und optimiert werden kann und Normstrategien für ein erfolgreiches Lieferantenmanagement abgeleitet werden können. Es wird dargestellt, welche Potenziale neuartige IT-Tools (konkret: Supplier-Relationship-Management- Lösungen) haben und wie diese die abgeleiteten Normstrategien auf effiziente Art und Weise unterstützen können. Des Weiteren folgt eine Analyse der Wirtschaftlichkeit dieser IT-Tools. Schließlich wird dem Leser aufgezeigt, wie ein Unternehmen vorgehen sollte, um das Management seiner Lieferantenbeziehungen zu optimieren und dabei die richtigen unterstützenden Tools auszuwählen und zu implementieren. Diesen Artikel aus dem HMD Heft 228 Supplier Relationship ...
  • Marc Koch

    E-Interview mit Marc Koch, DSAG-Arbeitskreis Supplier Relationship Management

    Marc Koch | 15.09.2008
    Liebe Leserinnen und Leser, die Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe (DSAG) e.V. ist eine der größten und am besten organisierten Anwendergruppen weltweit. Neben dem Erfahrungsaustausch der Mitglieder vertritt die DSAG vor allem die Interessen und Wünsche der Anwender gegenüber SAP. Ziel ist es, durch die konstruktive Einflussnahme, u. a. auf die Produktentwicklung von SAP, be-darfsgerechte SAP-Lösungen zu schaffen. In der DSAG sind 32 Arbeitskreise organisiert. Die Themen in den Bereichen Branchen und Prozesse reichen von funktionalen Erweiterungen der Lösungen bis hin zur Verbesserung von Geschäftsprozessen. Wir stellen die Arbeitskreise der DSAG vor und führen dafür Interviews mit den jeweiligen Sprechern, die ihre aktuellen Themen beleuchten und Ausblick auf zukünftige Themen geben ...
  • Björn Georg

    Supplier Relationship Management ‑ Instrumente zu einer tiefgreifenderen Lieferantenintegration

    Dr. Björn Georg | 21.04.2006
    Das Supplier Relationship Management umfaßt neben der Optimierung der Beschaffungsprozesse durch elektronische Analyse- und Controllingwerkzeuge auch die enge Einbindung der Lieferenten in die Geschäftsprozeßabläufe. So hat sich die Rolle des Lieferanten, der früher im Rahmen von Preisverhandlungen als Gegner betrachtet wurde, zu einem Wertschöpfungspartners hin entwickelt, der in die Beschaffungsprozesse integriert werden muss. Parallel hierzu ist ein Technologiedruck aufgrund der zunehmenden informationstechnischen Einbindung der Unternehmen in Netzwerke entstanden. Das Supplier Relationship Management (SRM) beschreibt die Potentiale, die sich aus diesen Entwicklungen für die Versorgung des Unternehmens mit Waren und Dienstleistungen ergeben und stellt dazu verschiedene unterstützende ...
Ihre Seiten