• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 17 Layout:
    Normal Übersicht
  • unbenannt2.png

    Das Seminarprogramm 2018 vom Management-Insitut Dr. A. Kitzmann

    Liebe Leserin und lieber Leser, wir laden Sie herzlich ein, an unseren Seminaren teilzunehmen und nutzen dabei ausschließlich modernste Trainingsmethoden, die nachhaltig den Transfer in Ihren Alltag sicherstellen und langfristig zum Erfolg führen. Dazu gehört die Bildung von Teilnehmertandems, Gruppen und Einzelarbeit, kollegialer Erfahrungsaustausch und vieles mehr. Die Praxis steht dabei im Vordergrund. Im Zentrum unseres Weiterbildungsprogramms 2018 steht der Wunsch, den Erfolg von Teilnehmern und Unternehmen zu stärken. In unseren Veranstaltungen möchten wir einen Dialog darüber führen, wie Sie für sich und Ihr Unternehmen die sich ergebenen Chancen ideal nutzen können. Mit unserem Programm möchten wir vorbereiten auf dieses Umfeld. Sie und Ihre Mitarbeiter möchten wir motivieren, ...
  • unbenannt2.png

    Management-Institut Dr. A. Kitzmann – Seminare für Führungskräfte
    Seminarprogramm 2018

    Liebe Leserin und lieber Leser, wir laden Sie herzlich ein, an unseren Seminaren teilzunehmen und nutzen dabei ausschließlich modernste Trainingsmethoden, die nachhaltig den Transfer in Ihren Alltag sicherstellen und langfristig zum Erfolg führen. Dazu gehört die Bildung von Teilnehmertandems, Gruppen und Einzelarbeit, kollegialer Erfahrungsaustausch und vieles mehr. Die Praxis steht dabei im Vordergrund. Im Zentrum unseres Weiterbildungsprogramms 2018 steht der Wunsch, den Erfolg von Teilnehmern und Unternehmen zu stärken. In unseren Veranstaltungen möchten wir einen Dialog darüber führen, wie Sie für sich und Ihr Unternehmen die sich ergebenen Chancen ideal nutzen können.Mit unserem Programm möchten wir vorbereiten auf dieses Umfeld. Sie und Ihre Mitarbeiter möchten wir motivieren, ...
  • 4b63ab67703464310eef5945853fdd29.jpg

    UNITY veröffentlicht Jahresbericht 2014
    Weltweites Wachstum fortgesetzt

    Autor : Matthias Schwarzenberg | UNITY AG | 04.02.2015
    UNITY hat das vergangene Geschäftsjahr mit einem Umsatz von 24,8 Millionen Euro abgeschlossen und damit den Wachstumskurs weiter fortgesetzt. Auch die Zahl der Mitarbeiter stieg weltweit auf 200 an. Der nun veröffentlichte Jahresbericht informiert über die Highlights 2014. Dazu gehören u.a. die Eröffnung der Niederlassung in Shanghai sowie das erste UNITY-Büro Südamerikas in São Paulo. „2014 war vor allem geprägt durch eine wachsende Internationalisierung. Diese wollen wir auch in Zukunft weiter vorantreiben. So ist beispielsweise eine Niederlassung in Peking derzeit in Gründung“, erläutert Tomas Pfänder, Mitglied des Vorstands bei UNITY, und ergänzt: „In unserer Internationalisierungsstrategie setzen wir vor allem auf die Länder und Regionen, in denen „German Engineering“ gefragt ist“. ...
  • Symbiosium 2012 - Change Communications Congress - Der Hotspot für interne Marken- und Strategiekommunikation und die Verleihung des European Change Communication Award 2012

    Symbiosium 2012 – Change Communications Congress – Der Hotspot für interne Marken- und Strategiekommunikation und die Verleihung des European Change Communication Award 2012

    Autor : Symbiosis Organisationsberatung | 09.11.2012
    Das Symbiosium ging auch in diesem Jahr wieder im außergewöhnlichen Ambiente von Schloss Klessheim über die Bühne und begeisterte Experten der Kommunikationsszene. Im Anschluss wurde der „Fleggy“ an die Gewinner des European Change Communication Award übergeben.Salzburg, am 08.11.2012. „Wenn wir wollen, daß alles so bleibt, wie es ist, müssen wir zulassen, daß sich alles verändert.“ – zu dieser Weisheit ist bereits der italienische Schriftsteller Giuseppe Tomasi di Lampedusa (1896-1957) gelangt und unterstreicht damit die Wichtigkeit der Veränderung. Und genau solche Veränderungen, ausgeweitet auf Unternehmen, stand einmal mehr im Mittelpunkt des Symbiosiums – Change Communications Congress. Im traditionellen Ambiente im Kavalierhaus in Klessheim bei Salzburg konnten sich am 08.11.2012 ...
  • Klaus Stopp

    Enteignung durch die Hintertür?

    Autor : Klaus Stopp | Baader Bank AG | 14.01.2013
    Enteignung durch die Hintertür?   Zum 1. Januar 2013 ist der ESM in Kraft getreten und gleichzeitig wurde für alle in der Eurozone neu begebenen Staatsanleihen mit der Einführung der „Collective Action Clauses“ (CAC) die Möglichkeit einer Enteignung durch die Hintertür installiert. Diese Klausel besagt, dass bei solchen Anleihen Vertragsbedingungen neu geregelt werden können, falls 3/4 bzw. 2/3 der Gläubiger diesen zustimmen (abhängig vom Abstimmungsverfahren). Mit dieser Änderung wird die Entschuldung einzelner Eurostaaten erleichtert. Noch wird das darin verborgene Gefahrenpotential klein geredet. Denn auch jeder Hauseigentümer muss eine Brand-Versicherung abschließen, ohne dass man ihm vorwirft, das Haus demnächst anzünden zu wollen. Somit wird es zumindest zu Beginn nur marginale ...
  • valantic_logo

    Eventrückblick SDL Expert Day 2014

    Spannende Einblicke in das Sprachmanagement namhafter Unternehmen aus der Automobilbranche Am 16. September fand der SDL Expert Day 2014 in der Experimentierlandschaft phaeno in Wolfsburg statt. Namhafte Unternehmen der Automobilbranche, die die Lösungen von SDL bereits nutzen, gaben den rund 50 Fachbesuchern spannende Einblicke. SDL rundete die Veranstaltung mit einem Update zu den Lösungen SDL World Server, SDL Trados Studio, SDL MultiTerm, SDL GroupShare und SDL Passolo ab. Besonderer Fokus lag auch auf dem Networking und dem Erfahrungsaustausch der Teilnehmer mit den SDL-Experten. Wertvolle Erfahrungen aus erster Hand Die drei Fachreferenten aus der Automobilbranche gaben den Besuchern einen Einblick in Best Practice. So zeigte Frank Drefs von der Volkswagen AG, dass effiziente ...
  • Vorschau der URL: http%3A%2F%2Fwww.scoachblog.de%2F2013%2F04%2F10%2Fstottern-im-motor%2F

    Stottern im Motor

    Für den erfolgsverwöhnten Volkswagen-Konzern wird das Geschäftsklima rauer. Vor allem die Wirtschaftsflaute in Europa setzt den Wolfsburgern zu. Hier verbuchte die Kernmarke VW im ersten Quartal einen Absatzrückgang von mehr als zehn Prozent. Allein in Deutschland gingen die Auslieferungen um 15 Prozent zurück. Weil auch die Verkäufe in einigen Wachstumsmärkten wie Südamerika und Russland nachgaben, setzte es für die Kernmarke VW im Einzelmonat März erstmals seit drei Jahren wieder einen rückläufigen Absatz. “Wie erwartet werden die Märkte teils deutlich schwieriger”, sagte Vertriebsvorstand Christian Klingler. Anleger, die damit rechnen, dass auf die Volkswagen-Aktie turbulentere Zeiten zukommen,  können mit einem Reverse Bonus Zertifikat (DE000GT3YTG1) von Goldman Sachs auf tendenziell ...
Ihre Seiten