• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 7 Layout:
    Normal Übersicht
  • a56ce9b3f1497830e78f4bc6d360bd2b.jpg

    Transformation 4.0 – sind Sie dabei? Einladung zu einem Roundtable zur Zukunft in der SAP-Welt mit der DSAG!

    Liebe Mitglieder der Competence Site,zusammen mit der DSAG (Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe e.V.) planen wir für unser "SAP Competence Book" einen Roundtable zum ThemaTransformation 4.0 - Was ist zu tun, um den Integrations-Vorsprung zu halten?Bei Interesse an einer Teilnahme reicht eine Mail an w.felser@netskill.de.Mit besten GrüßenWinfried Felser
  • Thumbnail of http://www.competence-site.de/sap/IT-Loesungen-und-Partner-im-SAP-Umfeld

    UNSERE BITTE = IHRE HINWEISE zum Competence Book IT-Lösungen und -Partner im SAP-Umfeld

    Liebe Nutzer und Partner der Competence Site,wie Sie vielleicht mitbekommen haben, starten wir jetzt unsere Kommunikationsoffensiven u.a. mit Hilfe unserer Competence Books.Für das Competence Book "IT-Lösungen und -Partner im SAP-Umfeld" würden wir uns über Ihre Hinweise (bitte an: w.felser@netskill.de) freuen zu allem Wichtigen in diesem Kompetenzbereich:- Infografiken- Relevante Studien- Führende Köpfe und Unternehmen(die meisten kennen wir natürlich)- ...Besten Dank dafür!Mit freundlichen GrüßenWinfried Felser
  • a56ce9b3f1497830e78f4bc6d360bd2b.jpg

    Was interessiert Sie zu einem Thema? Ihre Hinweise für unsere Competence Books!

    Liebe Nutzer der Competence Site,aktuell bereiten wir Competence Books zu allen wichtigen Themenfeldern der Competence Site vor. Ein Competence Book fasst alles wichtige zu einem Thema zusammen und weist die führenden Köpfe und Unternehmen aus. Dabei ist es als vernetztes und interaktives Format mehr als ein E-Book.Meine Doppel-Frage an Sie:A) Welche Themen interessieren Sie am meisten.Aktuell schon in Vorbereitung: Nachhaltige Geldanlagen, Business Intelligence, Intralogistik, Email-Marketing B) Was interessiert Sie am meisten in einem solchen Competence Book?Gliederung bisher:1.     Einführung      1.1    Begriffsverständnis, wichtigste Konzepte    1.2    Historie, Marktentwicklung    2.     Wissen-Basis      2.1    Studien     2.2    Literatur/Bücher    2.3    Leitfäden/Checklisten   ...
  • afba3346c9e094186cca7a57528c6d72.jpeg

    Was sind Ihre Ausstellungsschwerpunkte auf der DMS Expo 2012?

    Autor : Filipe Felix | coretress GmbH | 16.08.2012
    Mit dem Fokus auf digitales Informations-, Dokumenten- und Speicher-management sowie auf Business Process- und Output-Management ist die DMS EXPO als Leitmesse für Enterprise Content Management weltweit einzigartig. Zielgruppe sind IT-Leiter und Geschäftsführer, aber auch Organisations- und Fachabteilungsleiter. Parallel durchgeführt zur IT & Business bildet das Fachmesse-Duo die komplette Unternehmens-IT ab. Zusätzlicher Mehrwert: Rund 250 Vorträge in den 8 Fachforen auf Kongressniveau und ECM-Award.Was sind Ihre Ausstellungsschwerpunkte auf der DMS Expo 2012?
  • afba3346c9e094186cca7a57528c6d72.jpeg

    Was sind Ihre Ausstellungsschwerpunkte auf der IT & Business 2012?

    Autor : Filipe Felix | coretress GmbH | 15.08.2012
    Die IT & Business, Fachmesse für IT-Solutions, richtet sich an IT-Verantwortliche und kaufmännische Entscheider. Sie informiert über das komplette Spektrum der Unternehmens-IT. Die präsentierten Lösungen reichen von ERP über PPS und BI bis MES, von CRM über IT Security, Zeitwirtschaft, Zugang und Zutritt bis IT-Infrastruktur.Was sind Ihre Ausstellungsschwerpunkte auf der IT & Business 2012?
  • Florian Gröne

    Business Process Empowerment?

    Autor : Dr. Florian Gröne | Booz & Company | 12.03.2012
    Wirkungsvolles Business Process Empowerment (oder BPE, siehe http://www.competence-site.de/qualitaetsmanagement/Business-Process-Empowerment-Powerful-New-Capabilities-for-Front-Office-Staff), d.h. die Entwicklung von effizienten wie agilen Prozess-Management-Fähigkeiten, kann weder durch Lean/BPR Prozessoptimierung (einmalige Kraftakte, deren Wirkung verpufft?), BPMS-Technologie (Millionengräber?) oder den Aufbau einer „Prozesskultur“ (wirkungslose Esoterik?) allein gelingen – es Bedarf eines integrierten Ansatzes, der kontinuierliche Verbesserung, Kultur-Wandel und Prozess-Technologien intelligent miteinander verbindet.   Wie sind Unternehmen heute aufgestellt, um eine solch integriertes Prozess-Empowerment zu erreichen?  Was fehlt?  Wo im Unternehmen sollte diese Kompetenz verantwortet ...
  • Thumbnail of http://www.competence-site.de/Measuring-Industry-Digitization-Leaders-and-Laggards-the-Digital-Economy

    E-Business: Digitalisierung wird von „crowd“ getrieben – Sind Unternehmen zu reaktiv und zu langsam?

    Autor : Dr. Florian Gröne | Booz & Company | 06.03.2012
    Auch wenn das Phänomen „Digitalisierung“ nicht neu ist, erleben wir momentan den Übergang in eine neue Phase: Die Grundbedürfnisse nach Rechenpower, breitbandiger Mobilfunk- und Festnetze sowie attraktiver Endgeräte von Mobile bis Tablet sind gedeckt, d.h. haben ein kritisches Niveau bzgl. Reife, breiter Verfügbarkeit und attraktiver Preise erreicht, so dass Nutzer wie Unternehmen/Institutionen sich der nächsten Welle der Digitalisierung zuwenden: Der vollständigen Durchdringung und Vernetzung von Alltags- wie Geschäftsabläufen durch digitale Dienste und Anwendungen – wobei diese nicht mehr als solche spürbar werden (proprietäre Client-Server Anwendung), sondern als selbstverständlich und überall verfügbar vorausgesetzt werden (Cloud, on-demand, Mobile).   Dies stellt Unternehmen aller ...
Ihre Seiten