• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 63 Layout:
    Normal Übersicht
  • Delphi-Roundtable zu #NewWork – Interview mit Ralf Gräßler

    Dr. Ralf Gräßler | VEDA GmbH | 18.07.2017
    Liebe Leserinnen und liebe Leser, New Work ist ein facettenreicher Begriff. Während am einen Ende des Spektrums nur Möbel bzw. Arbeitsräume kollaborativer gestaltet werden und auch der Digital Workplace renoviert wird, denkt man am anderen Ende über Systemwechsel nach. Dazwischen tummeln sich u.a. Innovationen wie Agilität, Scrummen und Enterprise Social Networks, aber auch Flexibilisierungen der Arbeitszeit und Cargo-Kulte wie Kicker, Krawatten-Verzicht und das neue / alte Du der Führungsebene. Was also ist New Work wirklich? Warum ist es „alternativlos“ und was sind die wichtigsten Heilsversprechen eines Neudenkens unserer Arbeit auf individueller und kollaborativer Ebene? Wie gelingt Unternehmen die Transformation ins Promised Land? Und noch viel wichtiger: Welche Unternehmen ...
  • Delphi-Roundtable zu #NewWork – Interview mit Michael Kühner

    Liebe Leserinnen und liebe Leser, New Work ist ein facettenreicher Begriff. Während am einen Ende des Spektrums nur Möbel bzw. Arbeitsräume kollaborativer gestaltet werden und auch der Digital Workplace renoviert wird, denkt man am anderen Spektrum über Systemwechsel nach. Dazwischen tum-meln sich u.a. Innovationen wie Agilität, Scrummen und Enterprise Social Networks, aber auch Flexibilisierungen der Arbeitszeit und Cargo-Kulte wie Kicker, Krawatten-Verzicht und das neue / alte Du der Führungsebene. Was also ist New Work wirklich? Warum ist es „alternativlos“ und was sind die wichtigsten Heilsversprechen eines Neudenkens unserer Ar-beit auf individueller und kollaborativer Ebene. Wie gelingt Unterneh-men die Transformation ins Promised Land? Und noch viel wichtiger: Welche Unternehmen ...
  • promerit_webseite_portrait_team_kai_anderson_2-2.jpg

    New Work: Alles so neu hier!?

    Kai Anderson | Promerit AG | 16.06.2017
    Teile der New-Work Debatte erwecken den Eindruck, wir hätten jahrzehntelang nichts Anderes getan, als eine komplexe, sinnfreie und starre Arbeitswelt aufzubauen. In Organisationen, die noch dazu völlig am Kunden vorbei existieren. Erstaunlich, dass das in vielen Unternehmen bisher recht gut funktioniert hat.
  • Kollektivrechtliche Überlegungen zur Digitalisierung der Arbeitswelt – New Work and Old Laws
    Können bestehende arbeitsrechtliche Regelungen angemessen moderne Arbeitsformen abdecken?

    HUSS-MEDIEN GmbH | 16.02.2017
    Die Digitalisierung der Arbeitswelt schreitet unaufhaltsam voran und zeigt, dass manche Vorschrifteneinfach nicht mehr zeitgemäß sind. Die anwaltliche Beratungspraxis sieht sich seit einigen Jahren vermehrt mit Fragestellungen zur Digitalisierung der Arbeitswelt konfrontiert. „New Work“ oder „Arbeiten 4.0“ sind die Schlagworte, hinter denen sich die Veränderung des Arbeitsbegriffs durch die digitale Revolution verbirgt.Erschienen in Arbeit und Arbeitsrecht, mit freundlicher Genehmigung der HUSS-MEDIEN GmbH. Arbeit und Arbeitsrecht können Sie hier bestellen
  • marc-wagner.jpg

    Mach mit – Deine Stimme zählt! Warum ist Social Media so wichtig für Fachexperten & Führungskräfte?

    Es ist kein Geheimnis, dass sich die Art der Kommunikation in Unternehmen verändert und Personal Branding immer mehr in den Fokus rückt. Heutzutage hat jeder die Möglichkeit zu kommunizieren, egal wann, wie und wo. Durch eine strategische Positionierung in Social Media können insbesondere Fachexperten und Führungskräfte für sich selbst und ihr Unternehmen einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil erzielen.
  • perbit_Blog_Newsletter_NLTool_e9c73d02fe

    News und Praxistipps zu Themen rund um HR und IT: der perbit Blog ist online

    perbit Software GmbH | 15.11.2017
    Was tun mit interessanten Initiativbewerbungen? Was macht ein effizientes Talent Management aus? Welche Recruiting-Kanäle sprechen welche Zielgruppen an? Warum ist eine strategische Personalplanung so wichtig? Mit diesen und viele weitere Fragen beschäftigen sich perbit-Experten im neuen Corporate Blog.
  • fassnacht_wolfgang_dr.jpg

    HR: Was Führungskräfte falsch machen – ein Gespräch mit Wolfgang Faßnacht, HR-Chef SAP Deutschland

    Der regierende und kontrollierende Führungsstil war (vielleicht) gut geeignet während der Industrialisierung. Jetzt müssen Entscheidungen schnell getroffen werden und die Zusammenhänge sind komplexer: Das Team muss mitentscheiden. Ein Gespräch mit Wolfgang Faßnacht, HR-Chef SAP Deutschland.
Ihre Seiten