• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 126 Layout:
    Normal Übersicht
  • competence-book-i4.0-20150331-490-rz-cover.jpg

    Industrie 4.0 – Systeme für die kollaborative Produktion im Netzwerk (Competence Book Nr. 16) als Printausgabe bei Amazon

    Führende Praxisexperten und Wissenschaftler beleuchten in diesem Werk (I: Systeme/Lösungen) und dem Fortsetzungsband (II: Strategien, Technologien, Mensch) alle relevanten Aspekte zum Thema Industrie 4.0. Industrie 4.0 gilt als neuer Hoffnungsträger für die Sicherung der Zukunftsfähigkeit des Standorts Deutschland. Neue Technologien als Enabler, Stichwort Cyber Physical Systems, erlauben eine neue agilere und kollaborativere Produktion im Netzwerk. Dabei ist nicht nur die Technik entscheidend, sondern auch vor allem die neue Wertschöpfung durch bessere Services und Prozesse. In diesem ersten Teil zum Thema werden neben den generellen Fragen vor allem fundamentale Basistechnologien (Sensoren, M2M, Kommunikation ...) und Systeme (ERP, MES, Big Data, ...) beleuchtet, die in ihrer Gesamtheit ...
  • Rainer Deisenroth

    MES-Workshop Effektive Fabrik in Lüdenscheid
    Manufacturing Execution Systeme (MES): Transparenz - Effizienz - Industrie 4.0

    In Zeiten von Industrie 4.0 benötigen Produktionsunternehmen schlanke und wirtschaftliche Geschäftsprozesse, um schnell, flexibel und zugleich zu marktgerechten Preisen produzieren zu können. Manufacturing Execution Systeme (MES) helfen dabei, diese gegensätzlich erscheinenden Forderungen miteinander zu verbinden. Ressourcen- und Energieeffizienz sind entscheidende Themen in einer modernen Produktion. Teilnehmer erfahren im Austausch mit Experten der MPDV und langjährigen MES-Anwendern, was MES leisten und welchen Nutzen sie bringen.
  • Preview

    Flexibles Zutrittsmanagement ohne Schlüssel

    Im Herbst 2013 bezog der Konzern ein neues Verwaltungsgebäude in Oberhausen. Im Vorfeld wurde auch nach einem modernen System für Zeiterfassung und Zutrittskontrolle gesucht, das sich gut an das vorhandene SAP-System anbinden lässt. Am Ende fiel die strategische Entscheidung für Kaba, dessen Systeme auch schon in Teilen des Konzerns erfolgreich im Einsatz waren. So wurde für die Zeiterfassung das Kaba Subsystem B-COMM ERP 4 - ERP SAP installiert und an zentralen Punkten in der Nähe der Aufzüge die Zeiterfassungsterminals B-web 93 00 montiert.
  • Zukunftsinitiative Personal (ZiP)

    Management meets Students – Der Realitätscheck in Pforzheim
    Die Zukunftsinitiative Personal organisiert den Austausch zwischen den Generationen zu den Zukunftsfragen der Arbeitswelt und des HRM

    Wie weit entfernt ist für Sie die Zukunft? Im Mai 2010 gründete sich die Zukunftsinitiative Personal (ZiP) mit dem Hintergrund, die Wahrnehmung für das Thema ‚Arbeitswelt im Wandel‘ zu schärfen und mit umfangreichen HR Know-How in den Bereichen IT- und Prozessmanagement Unternehmen, Hochschulen, Verbände und Politik zu begleiten. Für die Mitglieder der ZiP, die sich aus HR-IT-Herstellern bzw. HR-Beratungshäuser zusammensetzen, sind die Veränderungsprozesse im Unternehmen täglich von höchster Priorität: wie weit sind diese bereits in den heutigen Unternehmen implementiert? Wie verhalten sich zukünftige Unternehmen? Wie können wir mit Beratung und Technik unterstützen? In den vergangenen Jahren entstanden Publikationen und White Paper zu verschiedenen Themen aus dem HR-IT-Bereich, um den ...
  • BARTEC GmbH

    Neues Ex-Remote-I/O-System besteht Praxistest bei Motip Dupli mit Bravour

    BARTEC GmbH | 12.11.2014
    Das innovative Remote I/O von BARTEC vereinfacht die Schaltungstechnik, kommt ohne Trennschaltverstärker aus, reduziert so den Platzbedarf für die Steuerung und begnügt sich in Ex-Zone 1 und 2 mit einem Industrie-Schaltschrank. Damit nicht genug. Das System ermöglicht eine intuitive Projektierung, lässt sich schnell und problemlos integrieren und überzeugt im Betrieb genauso wie in der Wartung und Instandhaltung. Wirklich einzigartig: Seine flexible Systemzulassung. Dass das Neue hält, was es verspricht, beweist sein erfolgreicher Einsatz bei Europas führendem Spraydosenund Lackstiftehersteller Motip Dupli.
  • BARTEC GmbH

    Ex-Remote-I/O-System von BARTEC im Einsatz in der Produktion von kohlenstoffverstärkten Kunststoffen

    BARTEC GmbH | 12.11.2014
    Cytec, einer der führenden Hersteller von kohlenstoffverstärkten Kunststoffen, hat hohe Anforderungen an die in seinen Anlagen eingesetzten Komponenten. Das ex-geschützte Remote I/O ANTARES von BARTEC verarbeitet im Werk Östringen Signale für die Steuerung und Regelung der Abluftanlage der Harzherstellung, dem wichtigsten Teil der Produktion der Hochleistungs-Faserverbundwerkstoffe. Nach der Inbetriebnahme hat der Kunde nie wieder etwas von dem System gehört, damit hat es die Erwartungen voll erfüllt.
  • BARTEC GmbH

    Henkel weiß die Flexibilität des neuen BARTEC Ex-Remote-I/Os zu schätzen

    BARTEC GmbH | 12.11.2014
    In seiner neuen Kleinkomponentendosierung im Ex-Bereich setzt Henkel in seinem Dispersions- und Lösungsmittelklebstoffbetrieb in Düsseldorf zum ersten Mal das ANTARES Remote- I/O-System von BARTEC ein. Damit wich die Technikmannschaft von ihrer bisherigen Linie ab, nur bewährte Standards zu verwenden. Und das nicht ohne Grund. Das Kriterium schlechthin: die hohe Flexibilität. Für die Lösung sprachen außerdem ein einfaches Handling und eine einfache Erweiterbarkeit sowie die fehlende galvanische Trennung dank Ex e-Anschlussraum am Kopf-Modul.
Ihre Seiten